Sommermärchen-Prozess in der Schweiz Gepflastert mit Hindernissen

Schon der erste Verhandlungstag im Prozess um die WM 2006 macht deutlich, dass es schwerlich noch um Wahrheitsfindung geht. Das Gericht wird in Anträge verstrickt, Angeklagte fehlen, und dazu kommt die Corona-Angst.
Aus Bellinzona berichtet Peter Ahrens
In Bellinzona begann am Montag der Prozess um den WM-Skandal 2006

In Bellinzona begann am Montag der Prozess um den WM-Skandal 2006 

SAMUEL GOLAY/EPA-EFE/Shutterstock

Mehr lesen über