Verletzungen im Pokalfinale WM-Teilnahme von Neuer und Lahm nicht gefährdet

Aufatmen bei Bundestrainer Joachim Löw: Manuel Neuer und Philipp Lahm müssen nur kurz pausieren. Die Bayern-Stars fahren wie geplant am Mittwoch mit ins WM-Trainingslager nach Südtirol.

Nationaltorwart Neuer: Schlinge dient nur der Entlastung des Gelenks
Getty Images

Nationaltorwart Neuer: Schlinge dient nur der Entlastung des Gelenks


Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw kann für die Fußball-WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) mit Torhüter Manuel Neuer und Kapitän Philipp Lahm planen. Trotz ihrer Verletzungen ist die Teilnahme an dem Turnier nicht in Gefahr, teilte der FC Bayern nach ausführlichen Untersuchungen in der Praxis von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit. "Mein WM-Einsatz ist nicht gefährdet", bestätigte der Keeper selbst bei Facebook.

Neuer zog sich demnach im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund (2:0 n.V.) einen kleinen Einriss am Kapselapparat des rechten Schultereckgelenkes zu. Der 28-Jährige muss in den kommenden Tagen etwas kürzertreten, wird aber am Mittwoch ebenso wie Lahm mit der Nationalmannschaft ins Trainingslager nach Südtirol reisen. Dort soll Neuer behandelt werden, bis er wieder ins Training einsteigen kann. Die Schlinge, die Neuer nach seinem Praxisbesuch trug, diene ausschließlich zur Entlastung des Gelenkes, sagte Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick.

Lahm laboriert an einem Bluterguss im Sprunggelenk nach einem Kapseleinriss. Er muss eine Trainingspause von fünf bis sieben Tagen einlegen.

max/sid

insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lorenzcarla 19.05.2014
1. Super Nachricht, zwei Verletzte sind nicht verletzt.
Da trifft das Prinzip Hoffnung nur noch auf die verletzten Stammspieler Khedira, Schweinsteiger, Klose zu. In meiner Sicht ist es recht unverantwortlich, als Stürmer nur den zumindest bei Lazio Rom angeschlagenen Klose zu nominieren, da der einzige Ersatz, Volland, ja einer der fast ein Dutzend Offensiv-Mittelfeldspieler ist. Ich werfe mal die Namen Lasogga, Kruse und - jaaaa - Kießling ins Gespräch. Wenn Portugals Pepe hinlangt, ist (nur noch) Volland die große Hoffung ?! Es gibt aber ein bisschen Einsicht, Hoffnung: Mit Kramer (Gladbach) hat wenigstens Khedira einen Ersatzmann im Team. Jetzt müssen sich nur noch der zuletzt schwache Boateng, Mertesacker, Lahm und Hummels zu einer "deutschen" Abwehr zurechtfinden.
Kernspalter01 19.05.2014
2. Stürmer
Wer sagt denn, dass Deutschland mit einem Vollblutstürmer bei der WM antritt. Die Bayern haben am Samstag doch recht eindrucksvoll gezeigt, dass es einen solchen nicht benötigt. Müller ist ein Spieler der recht problemlos mit seiner Beweglichkeit Lücken reißen kann und auch zentral zum Abschluss kommen kann. Götze und Reus sind ebenfalls sehr flexibel und auch Özil kann diese Rolle ausfüllen. Wenn es nach mir ginge würde Deutschland mit folgender Aufstellung spielen: Neuer - Schmelzer(Durm),Hummels, Mertesacker(Boateng),Lahm,Khedira,Kroos(Schweinsteiger),Reus,Özil,Götze(Schürrle),Müller. Wobei man Kroos auch zentral für Özil spielen lassen könnte und dann Schweinsteiger auf der Sechs. Ich bin aber von Schweinsteigers Form nicht sonderlich begeistert. Eine andere Option wäre auch Lahm auf der Sechs und Boateng über Rechts. Auf jeden Fall wäre Hummels bei mir gesetzt. Der war in der Rückrunde der stärkste Verteidiger der Liga und hat auch enorme Aufbauqualitäten. Dazu ist er auch ein absoluter Leitwolf mittlerweile.
831nl4u51 19.05.2014
3. Riesenüberraschung!
Die Armschlinge ist nur zur Entlastung des Schultergelenks da! Wer hätte das gedacht! Ich dachte die trägt man zur Antibiose bei Darmkeimen. Aber erfreulich ist das ja trotzdem. zu #1: Kießling war mal gut. Hätte man '10 oder '12 drüber nachdenken können. Kruse ist mir - und dem Bundesjogi wohl auch - zu "asi" (Stichworte "Jasager", "keine Persönlichkeiten"), Lasogga übt sich derzeit auch in dieser Disziplin. Insofern ist Volland schon OK da.
clauswillypeter 19.05.2014
4.
Es hat Tradition, dass vor einer WM die Spieler ihre Verletzungen kleinreden. War schon bei Rummenigge so. Deshalb mein Rat an Yogi: erstmal für alle 14 Tage Rehaklinik buchen.
12einhalb 19.05.2014
5.
Wer sagt denn, dass Deutschland mit einem Vollblutstürmer bei der WM antritt. Die Bayern haben am Samstag doch recht eindrucksvoll gezeigt, dass es einen solchen nicht benötigt. Müller ist ein Spieler der recht problemlos mit seiner Beweglichkeit Lücken reißen kann und auch zentral zum Abschluss kommen kann. Götze und Reus sind ebenfalls sehr flexibel und auch Özil kann diese Rolle ausfüllen. Wenn es nach mir ginge würde Deutschland mit folgender Aufstellung spielen: Neuer - Schmelzer(Durm),Hummels, Mertesacker(Boateng),Lahm,Khedira,Kroos(Schweinsteiger),Reus,Özil,Götze(Schürrle),Müller. Wobei man Kroos auch zentral für Özil spielen lassen könnte und dann Schweinsteiger auf der Sechs. Ich bin aber von Schweinsteigers Form nicht sonderlich begeistert. Eine andere Option wäre auch Lahm auf der Sechs und Boateng über Rechts. Auf jeden Fall wäre Hummels bei mir gesetzt. Der war in der Rückrunde der stärkste Verteidiger der Liga und hat auch enorme Aufbauqualitäten. Dazu ist er auch ein absoluter Leitwolf mittlerweile. Ja aber, die Nationalmannschaft muss erstmal so ein Glück haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.