Debakel gegen Kroatien 0:3 verloren - Argentinien steht vor dem WM-Aus

Ein Punkt nach zwei WM-Spielen: Argentinien hat nach der klaren Niederlage gegen Kroatien nur noch eine kleine Chance auf das Achtelfinale. Superstar Lionel Messi sah ein Traumtor von Frankfurts Ante Rebic.
Enttäuschter Lionel Messi

Enttäuschter Lionel Messi

Foto: IVAN ALVARADO/ REUTERS

Dem Vizeweltmeister von 2014 droht bei der WM in Russland das Aus. Argentinien hat in seinem zweiten Vorrundenduell 0:3 (0:0) gegen Kroatien verloren. Das Team mit Superstar Lionel Messi steht erst bei einem Punkt und muss im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria siegen, um noch auf die K.-o.-Runde hoffen zu dürfen. Kroatien steht dagegen als Achtelfinalteilnehmer fest. Nach Toren von Ante Rebic, Luka Modric und Ivan Rakitic ist die Auswahl mit nun sechs Punkten nicht mehr von den ersten beiden Plätzen in der Gruppe D zu verdrängen.

Es war ein spannendes Duell, mit einem spektakulären Treffer für Kroatien in der zweiten Hälfte. Der argentinische Schlussmann Willy Caballero stand dabei im Mittelpunkt: Der Ersatzkeeper des FC Chelsea klärte nach einem kroatischen Angriff den Ball zu kurz - Frankfurt-Profi Rebic nutzte die Gelegenheit und traf mit einem traumhaften Lupfer zum 1:0 (53. Minute). Für die Entscheidung sorgten Modric per Fernschuss (80.) und Rakitic kurz vor Abpfiff.

Fotostrecke

Argentiniens Pleite gegen Kroatien: Ins argentinische Herz

Foto: Wu Zhuang/ dpa

Auch Argentinien hatte Chancen: In der 29. Minute vergab Enzo Pérez die beste Möglichkeit der ersten Hälfte, als er den Ball nach einem zu kurzen Klärungsversuch der Kroaten links neben das leere Tor schoss. Nach dem Rückstand durch Rebic erhöhte Trainer Jorge Sampaoli den Druck und brachte mit Paulo Dybala und Gonzalo Higuaín zwei gefährliche Offensivspieler - in Bedrängnis geriet Kroatien aber nicht.

Und wie war Lionel Messi? Unauffällig. Der Superstar gab einen Torschuss ab (elf Torschüsse gegen Island) und kam auf nur 49 Ballkontakte (116 Ballkontakte gegen Island). Für den Top-Star des FC Barcelona verläuft die WM bisher bitter, gegen Island hatte der mehrmalige Weltfußballer einen Elfmeter beim Stand von 1:1 verschossen.

Argentinien - Kroatien 0:3 (0:0)
0:1 Rebic (53.)
0:2 Modric (80.)
0:3 Rakitic (90.+1)
Argentinien: Willy Caballero - Mercado, Otamendi, Tagliafico - Salvio (56. Pavón), Mascherano, Pérez (68. Dybala), Acuña - Messi, Meza - Agüero (54. Higuaín)
Kroatien: Subasic - Vrsaljko, Lovren, Vida, Strinic - Rakitic, Brozovic - Rebic (57. Kramaric), Modric, Perisic (82. Kovacic) - Mandzukic (90.+2 Corluka)
Schiedsrichter: Ravshan Irmatov (Usbekistan)
Gelbe Karten: Acuna, Mercado, Otamendi / Rebic, Mandzukic, Vrsaljko
Zuschauer: 44.000 (Nischni Nowgorod)

jan
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.