Gesichter Russlands Wika, die Tätowiererin

In Russland sieht man vor allem immer mehr junge Menschen mit großen Tattoos. Wika Gorschenina aus Wolgograd sticht sie. Die 19-Jährige hofft, dass sich ihre Stadt etwas von der Fröhlichkeit der WM bewahren wird.

In Russland sieht man vor allem immer mehr junge Menschen mit großen Tattoos. Wika Gorschenina aus Wolgograd sticht sie. Die 19-Jährige hofft, dass sich ihre Stadt etwas von der Fröhlichkeit der WM bewahren wird.

Foto: Ekaterina Anokhina
Wika passt eine Schablone an, ihre Freundin Anastasia will sich eine blumenförmige Mandala stechen lassen

Wika passt eine Schablone an, ihre Freundin Anastasia will sich eine blumenförmige Mandala stechen lassen

Foto: Ekaterina Anokhina
Wika in ihrem Studio, das sie zusammen mit zwei anderen Freunden teilt. In Wolgograd gibt es etwa 10 bis 15 Studios

Wika in ihrem Studio, das sie zusammen mit zwei anderen Freunden teilt. In Wolgograd gibt es etwa 10 bis 15 Studios

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Wikas Werkzeug

Wikas Werkzeug

Foto: Ekaterina Anokhina
Wika zeichnet eine Mandala für ihre Freundin. Im Hinduismus und Buddhismus haben diese Bilder eine religiöse Bedeutung

Wika zeichnet eine Mandala für ihre Freundin. Im Hinduismus und Buddhismus haben diese Bilder eine religiöse Bedeutung

Foto: Ekaterina Anokhina
Wika bereitet Anastasias Arm vor

Wika bereitet Anastasias Arm vor

Foto: Ekaterina Anokhina
Wika bei der Arbeit

Wika bei der Arbeit

Foto: Ekaterina Anokhina
Nach und nach zieht Wika die lilafarbenen Linien der Schablone mit schwarzer Tinte nach

Nach und nach zieht Wika die lilafarbenen Linien der Schablone mit schwarzer Tinte nach

Foto: Ekaterina Anokhina
Anastasia in einer Pause

Anastasia in einer Pause

Foto: Ekaterina Anokhina
Das Ergebnis - Anastasia ist zufrieden

Das Ergebnis - Anastasia ist zufrieden

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: SPIEGEL ONLINE