Gesichter Russlands Olga, die Sternenguckerin

Olga Kolesnikowa schickt ihre Besucher in den Himmel. Seit 30 Jahren arbeitet sie als Führerin im Wolgograder Planetarium - schaut mit ihnen in den Weltraum. Zu Hause läuft nun öfters der Fernseher: Mit ihren Söhnen guckt sie alle wichtigen Spiele und die des russischen Teams sowieso.

Olga Kolesnikowa schickt ihre Besucher in den Himmel. Seit 30 Jahren arbeitet sie als Führerin im Wolgograder Planetarium - schaut mit ihnen in den Weltraum. Zu Hause läuft nun öfters der Fernseher: Mit ihren Söhnen guckt sie alle wichtigen Spiele und die des russischen Teams sowieso.

Foto: Ekaterina Anokhina
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
Olga Kolesnikowa an der Tür des Observatoriums

Olga Kolesnikowa an der Tür des Observatoriums

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Olga stellt das Okular am Teleskop ein, seit 30 Jahren entdeckt sie so das Weltall

Olga stellt das Okular am Teleskop ein, seit 30 Jahren entdeckt sie so das Weltall

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Blick in Richtung Sonne

Blick in Richtung Sonne

Foto: Ekaterina Anokhina
Olga bei einer Führung mit Kindern in der Eingangshalle vor der Büste von Jurij Gagarin, dem ersten Menschen im Weltraum

Olga bei einer Führung mit Kindern in der Eingangshalle vor der Büste von Jurij Gagarin, dem ersten Menschen im Weltraum

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Olgas Vater (l.) arbeitete auch schon im Planetarium, sein Foto hängt im Eingangsbereich des Planetariums

Olgas Vater (l.) arbeitete auch schon im Planetarium, sein Foto hängt im Eingangsbereich des Planetariums

Foto: Ekaterina Anokhina
Olga im Saal des Planetariums, hier wird fast noch alles per Hand bedient - durch Knopfdruck leuchten die Planeten auf

Olga im Saal des Planetariums, hier wird fast noch alles per Hand bedient - durch Knopfdruck leuchten die Planeten auf

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Schattenriss der Rodina Mat, der Mutter Heimat. die Statue ist das Wahrzeichen Wolgograds. Das Monument erinnert an den Sieg der Roten Armee über Hitlers Truppen.

Schattenriss der Rodina Mat, der Mutter Heimat. die Statue ist das Wahrzeichen Wolgograds. Das Monument erinnert an den Sieg der Roten Armee über Hitlers Truppen.

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Olga mit Besuchern beim Vortrag

Olga mit Besuchern beim Vortrag

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Zu Hause bei Olga - die Wohnung erinnert ein bisschen an ein Museum, überall in der Wohnung finden sich Mitbringsel ihrer Söhne von ihren Reisen in Asien, Israel oder Russland

Zu Hause bei Olga - die Wohnung erinnert ein bisschen an ein Museum, überall in der Wohnung finden sich Mitbringsel ihrer Söhne von ihren Reisen in Asien, Israel oder Russland

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Olga mit ihrem Sohn Boris - der jüngere Sohn Nikolaj spielt Gitarre

Olga mit ihrem Sohn Boris - der jüngere Sohn Nikolaj spielt Gitarre

Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: Ekaterina Anokhina
Foto: SPIEGEL ONLINE
Mitarbeit: Tatiana Sutkovaja