Drei Thesen zum WM-Achtelfinale Warum der Unterschied nicht immer Ronaldo heißt

Das Weiterkommen von Frankreich und Uruguay hat gezeigt: Ein starkes Kollektiv macht bei dieser WM den Unterschied - deswegen sind Messi und Ronaldo ausgeschieden. Drei Thesen zum ersten Achtelfinaltag.
Von Philip Dehnbostel und Michel Massing
Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo

Murad Sezer/ REUTERS
Uruguay im Viertelfinale: Wer braucht Ronaldo, wenn er Cavani hat?
JORGE SILVA/ REUTERS
Fotostrecke

Uruguay im Viertelfinale: Wer braucht Ronaldo, wenn er Cavani hat?