Erster afrikanischer Teilnehmer Nigeria fährt zur WM

Zum sechsten Mal qualifziert: Mit Nigeria steht der erste afrikanische Teilnehmer an der WM-Endrunde in Russland fest. Die Super Eagles werden vom deutschen Coach Gernot Rohr trainiert.

Nigerias Auswahl
AP

Nigerias Auswahl


Nigeria hat sich als erste afrikanische Mannschaft für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland qualifiziert. Ein 1:0-Heimsieg gegen Sambia am vorletzten Spieltag der Qualifikation reichte der Mannschaft des deutschen Trainers Gernot Rohr zum vorzeitigen Gruppensieg in der Gruppe B. Der eingewechselte Alex Iwobi vom FC Arsenal erzielte das Tor des Tages in Uyo in der 73. Minute.

Die Super Eagles sind damit zum sechsten Mal beim Weltturnier vertreten - afrikanischer Rekordhalter ist Kamerun mit sieben Teilnahmen. Genau diese Kameruner hatten die erneute Qualifikation bereits im September durch ein 1:1 gegen Nigeria verpasst.

Mit Ausnahme der WM 2006 in Deutschland war Nigeria seit 1994 bei allen Endrunden vertreten. Vor den Super Eagles hatten sich neben Gastgeber Russland bereits Deutschland, Belgien, England, Spanien, Iran, Japan, Korea, Saudi-Arabien, Mexiko und Brasilien für das Turnier 2018 qualifiziert.

rae/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.