4:1-Sieg gegen Südkorea Brasilien spaziert ins Viertelfinale

Zur Halbzeit stand es bereits 4:0, dann ließen es die Brasilianer gegen Korea etwas gemächlicher angehen. Der fünfmalige Weltmeister untermauerte seine Titelambitionen – und trifft nun auf Kroatien.
Der Superstar ist zurück: Neymar feiert seinen Treffer

Der Superstar ist zurück: Neymar feiert seinen Treffer

Foto:

CARL RECINE / REUTERS

Brasilien steht nach einem lockeren 4:1 (4:0)-Sieg gegen Südkorea im Viertelfinale der WM in Katar. Die Tore für den fünfmaligen Weltmeister erzielten Vinícius Júnior (7. Spielminute), Neymar (13.), Richarlison (29.) und Lucas Paquetá (36.). Für Korea traf Paik Seung-ho (76.). Brasilien trifft im Viertelfinale auf Kroatien, das sich gegen Japan durchsetzte.

Es war von Anfang an eine Machtdemonstration der Brasilianer, bei denen der zuletzt angeschlagene Neymar in die Startelf zurückkehrte. Die Südamerikaner gingen gleich mit ihrem ersten Versuch in Führung. Raphinha setzte sich auf rechts durch, brachte den Ball flach und scharf nach innen. Neymar verpasste, Vinícius Júnior war zur Stelle (7.). Brasilien spielte weiter mit viel Freude nach vorn, Kim Young-gwon kam im Strafraum gegen Richarlison zu spät. Den fälligen Strafstoß verwandelte Neymar (13.). Das Spiel war entschieden, bevor es richtig losgegangen war.

Ihren schönsten Treffer erzielten die Brasilianer dann in der 29. Minute: Richarlison jonglierte den Ball mehrfach per Kopf, spielte dann den aufgerückten Innenverteidiger Marquinhos an. Der legte quer zu seinem Verteidigerkollegen Thiago Silva, der direkt zum eingelaufenen Richarlison weiterleitete. Der Angreifer vollendete ohne Mühe aus fünf Metern (29.).

RIcharlison bei seinem Treffer

RIcharlison bei seinem Treffer

Foto: Abedin Taherkenareh / EPA

Trotz des aussichtslosen Rückstandes spielten dann auch die Koreaner nach vorn – und wurden sofort bestraft. Als Korea ein wenig aufgerückt war, konterten die Brasilianer über Neymar und Vinícius Júnior, der den Ball in den Lauf von Paquetá lupfte. Der Angreifer nahm den Ball volley und traf ins linke Eck (36.).

Brasilien wechselt den Keeper

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Koreaner ihre beste Möglichkeit. Nach einem langen Ball tauchte Superstar Son Heung-min im Strafraum auf. Beim Versuch, den Ball ins Tor zu schlenzen, bekam aber Keeper Alisson Becker eine Hand ran und lenkte den Ball ins Aus (47.). Die Brasilianer ließen es in der zweiten Hälfte deutlich ruhiger angehen. Hwang Hee-chan hatte eine dicke Möglichkeit, schoss aber im Strafraum seinen Mitspieler an (68.).

Der Ehrentreffer gelang dem ehemaligen Darmstädter Paik Seung-ho, der aus der Distanz traf (76.). In der Schlussphase wechselte Brasiliens Trainer Tite munter durch und brachte unter anderem den dritten Keeper Wéverton. Damit hat Tite alle 26 Spieler im Kader bereits eingesetzt.

kjo
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.