Foto: ULMER / IMAGO

Katar 2022 Losen Sie die WM-Gruppen selbst aus

Am Freitag werden die Gruppen für die Fußball-WM in Katar ausgelost. Deutschland liegt im zweiten Topf. Droht deshalb eine »Hammergruppe«? Hier können Sie ausprobieren, welche Konstellationen möglich sind.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft reist im November zur WM 2022 nach Katar. Doch auf wen wird das Team von Bundestrainer Hansi Flick treffen? Die Antwort gibt es am Freitag, dann werden in Doha die Gruppen ausgelost.

Wie bei jeder Auslosung droht im Vorfeld allen 32 Teilnehmern eine sogenannte Hammergruppe, der deutschen Mannschaft ohnehin. Diese Bewertung liegt im Baukasten eines jeden deutschen Medienvertreters.

Nach den mäßigen Ergebnissen der vergangenen Jahre wird das DFB-Logo erst aus dem zweiten Lostopf gezogen, welche Blamage. Deshalb »drohen« Gegner wie Weltmeister Frankreich, aber auch Gastgeber Katar – die beiden Mannschaften liegen im ersten Lostopf.

Losen Sie selbst!

Sie sind interessiert, wie die Gruppen aussehen könnten? Dann sind Sie hier richtig, denn SPIEGEL-Leser wissen mehr, äh, ziehen die Lose selbst.

Der Modus der Auslosung sieht vor, dass die 32 Teams auf acht Gruppen verteilt werden. In der Vorrunde dürfen keine Mannschaften aus einer Konföderation aufeinandertreffen. Die Ausnahme bildet Europa, das 13 Teams bei der WM stellt. Bisher stehen 29 Teilnehmer fest, drei Mannschaften müssen noch in Playoff-Spielen ermittelt werden.

Sie können die Auslosung nun selbst durchführen, per Zufallsgenerator. Und so geht es: Betätigen Sie den »Auslosen«-Button, um alle 32 Lose zuzuordnen. Und wer weiß, vielleicht landet Deutschland dann wirklich in einer »Hammergruppe« – diese Bewertung nehmen wir für Sie gleich mit vor.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.