WM-Finale '74 Deutschland war besser

Auch mehr als 30 Jahre nach dem Endspiel von München gehen die Meinungen auseinander, ob die deutsche oder die niederländische Elf die bessere war. Nun kamen ausgerechnet niederländische Wissenschaftler zu einem überraschenden Ergebnis.


Hamburg – "Deutschland war besser", lautete das Urteil von Gerard Sierksma von der Groninger Rijksuniversiteit in Münster. Er hatte mit seinem Team und der Firma Team Support ein System entwickelt, mit dem Fußballspiele angeblich objektiv beurteilt werden können. Deutschland hatte das Finale mit 2:1 gewonnen.

Gerd Müller (l.) beim 2:1-Siegtor: Angeblich objektives Urteil
DPA

Gerd Müller (l.) beim 2:1-Siegtor: Angeblich objektives Urteil

Sowohl als Mannschaft als auch individuell hätte das deutsche Team mit Bestnoten überzeugt. Beste Spieler seien demnach Paul Breitner und Berti Vogts mit je 6,9 von zehn möglichen Punkten gewesen. Auch das Team war mit 6,1 Punkten auf der Skala stärker als die Niederlande mit 5,7 Punkten.

Bei den Niederlanden war René van de Kerkhof mit 6,8 Zählern bester Spieler, gefolgt von Johan Cruijff und Johan Neeskens. Allerdings sei die Leistung von mindestens fünf Spielern im Oranje-Dress nicht ausreichend gewesen.

bri/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.