WM-Kurzpässe Deco spielt, Ronaldo trainiert wieder

Die Portugiesen können im ersten Spiel mit ihrem Mittelfeldregisseur planen. Brasiliens Torjäger ist vom Fieber genesen, ein iranischer Bundesligaspieler allerdings noch nicht und fehlt deshalb wohl zum Auftakt.


Hamburg - Portugals Mittelfeldregisseur Deco hat seine leichte Fußverletzung auskuriert und ist fit für das Auftaktspiel gegen Angola am Sonntag (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Der 28-Jährige musste gestern nach einem Zweikampf mit Teamkollege Costinha das Training abbrechen. "Wenn das Spiel heute gewesen wäre, dann hätte er nicht gespielt. Aber wir haben noch genug Zeit, ihn fit zu kriegen", sagte Portugals Trainer Luis Felipe Scolari.

Portugals Spielmacher Deco (r.): Fit für das erste Spiel
AFP

Portugals Spielmacher Deco (r.): Fit für das erste Spiel

Der brasilianische Angreifer Ronaldo hat heute das Training wieder aufgenommen: "Ich habe kein Fieber mehr, nur etwas Kopfweh", sagte der 29-Jährige, der gestern beim öffentlichen Training  in Offenbach wegen erhöhter Temperatur und Schnupfens aussetzen musste.

Wegen Fiebers wird der iranische Nationalspieler Ferydoon Zandi von Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern vermutlich das Spiel gegen Mexiko am Sonntag (18 Uhr) verpassen. Das bestätigte Irans Trainer Branko Ivankovic. Auch der Einsatz von Sattar Zare ist aufgrund einer Knieverletzung unwahrscheinlich. Mehdi Mahdavikia vom Hamburger SV hat seine Rückenprobleme hingegen auskuriert und kann auflaufen.

Schmerzhaft endete die heutige Trainingseinheit der Schweizer für den Bundesligaprofi Ludovic Magnin. Der Spieler des VfB Stuttgart zog sich eine Platzwunde an der Nase zu, die mit drei Stichen genäht werden musste. Für das erste Spiel am 13. Juni gegen Frankreich (18 Uhr) gab Teamarzt Roland Grossen allerdings Entwarnung: "Es war nur eine Hautverletzung". Auch Philippe Senderos steht  den Eidgenossen nach einer Muskelverhärtung wieder zur Verfügung. Valon Behrami hingegen konnte wegen Problemen an den Adduktoren nur eingeschränkt trainieren.

Trinidad und Tobago muss bei der WM-Premiere am Samstag gegen Schweden (18 Uhr) auf seinen erfahrensten Spieler verzichten. Innenverteidiger Marvin Andrews vom schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers erlitt gestern eine Knieverletzung. "Er fällt definitiv aus. Seine internationale Erfahrung wird uns sehr fehlen", sagte Trainer Leo Beenhakker.

guv/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.