WM-Qualifikation in Südamerika Argentinien hofft wieder, Brasilien plant bereits

Argentiniens Chancen auf die WM in Russland sind gestiegen. Chile muss nach der Pleite gegen die Albiceleste zittern, und Brasilien hat die Teilnahme so gut wie sicher. Ein Blick auf die Quali in Südamerika.

Lionel Messi
DPA

Lionel Messi


Argentinien hat einen wichtigen Erfolg gegen Chile in der südamerikanischen WM-Qualifikationsrunde eingefahren. Durch das 1:0 (1:0) kletterte Argentinien mit nun 22 Punkten vom fünften auf den dritten Platz. Superstar Lionel Messi erzielte im Monumental-Stadion von Buenos Aires in der 16. Minute das Siegtor per Elfmeter.

Die ersten vier qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft in Russland, der Fünfte muss in einem Playoff-Vergleich im November gegen ein Team aus Ozeanien antreten. Aktuell hat Argentinien zwei Punkte Vorsprung auf Platz fünf, Chile ist Sechster und muss um die Teilnahme an der Endrunde 2018 zittern.

Argentinien glückte damit auch eine Revanche. Die Albiceleste hatte zuletzt bei der Copa América 2015 und 2016 im Finale gegen Chile verloren. Messi hatte an diese Spiele besonders schlechte Erinnerungen: Nach der Pleite im Endspiel 2016 hatte er seinen Rücktritt erklärt, wurde dann aber vom Weitermachen überzeugt.

Tabellenführer der WM-Quali bleibt mit 30 Punkten Brasilien, das unter dem neuen Trainer Tite weiter ungeschlagen ist. Im Spitzenspiel gegen das zweitplatzierte Uruguay (23 Punkte) kam die Seleção in Montevideo zu einem 4:1 (1:1). Damit ist Brasilien praktisch durch. Der fünfmalige Weltmeister hat bei fünf ausstehenden Partien zehn Punkte Vorsprung auf Platz fünf, der von Ecuador belegt wird. Vierter ist Kolumbien (21 Punkte).

Nach dem 1:0 für Uruguay durch Edinson Cavani per Elfmeter (9. Minute) konnte Brasilien durch den bei Guangzhou Evergrande in China spielenden Paulinho (19./52.) die Partie drehen, bevor Neymar mit einem Lupfer in der 75. Minute das 3:1 erzielte. Mit dem Schlusspfiff erzielte Paulinho sein drittes Tor und stellte den 4:1-Endstand her.

Die weiteren Ergebnisse der Südamerika-Qualifikation für Russland in der Übersicht:

Kolumbien - Bolivien 1:0 (0:0)
Paraguay - Ecuador 2:1 (1:0)
Venezuela - Peru 2:2 (2:0)

jan/dpa

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
team_frusciante 24.03.2017
1.
... noch vor zwei Spieltagen war sich die Redaktion sicher: Argentinien kann nur noch ein Wunder retten. Jetzt "hoffen sie wieder". Vielleicht klappt es ja doch noch. Das wär doch was. Argentinien bei einer WM. Dass ich das noch erleben darf. Wenn sie jetzt nicht reihenweise gegen Bolivien und Venezuela verlieren, könnte es tatsächlich klappen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.