SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

04. Oktober 2001, 19:43 Uhr

WM-Qualifikation

Israel gegen Österreich abgesagt

Nach dem Absturz eines in Tel Aviv gestarteten Passagierjets hat die Fifa Konsequenzen gezogen. Das für Sonntag angesetzte WM-Qualifikationsspiel zwischen Israel und Österreich wird nicht ausgetragen.

Fifa-Chef Sepp Blatter: Kein Spiel in Israel
DPA

Fifa-Chef Sepp Blatter: Kein Spiel in Israel

Hamburg - Fifa-Präsident Joseph Blatter habe diese Entscheidung nach Rücksprache mit dem Dringlichkeitskomitee getroffen, teilte der Verband am Donnerstagabend mit. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hatte die um eine weitere Überprüfung der Lage gebeten, nachdem ein mit 77 Menschen besetztes russisches Flugzeug auf dem Weg von Tel Aviv nach Nowosibirsk über dem Schwarzen Meer explodiert und abgestürzt war. Dabei kamen alle Insassen ums Leben. Ein terroristischer Hintergrund wurde nicht ausgeschlossen.

Neun österreichische Spieler hatten Spiel boykottiert

Schon zuvor hatten neun österreichische Spieler den Einsatz gegen Israel aus Angst vor Anschlägen boykottiert und waren am Dienstag aus dem Trainingslager abgereist. Noch am Montag hatte die Fifa beschlossen, das Spiel in Tel Aviv trotz der angespannten Sicherheitslage stattfinden zu lassen.

In der Gruppe 7 liegt Österreich mit 14 Punkten auf Rang zwei hinter den bereits für die WM in Japan und Südkorea qualifizierten Spaniern. Israel folgt mit elf Zählern auf Rang drei. Der Gruppen- Zweite erreicht die Relegation, in der Mitte November weitere WM-Plätze ausgespielt werden.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung