WM-Qualifikation Pukki beschert Finnland Remis gegen Spanien

Unerwartet schwacher Auftritt: Spanien musste sich gegen Finnland mit einem Unentschieden begnügen. Schalkes Teemu Pukki gelang der Treffer zum Endstand. Ebenfalls nur Remis spielte Deutschland-Verfolger Schweden. Für Torfestivals sorgten dagegen Österreich und England.

Finnlands Stürmer Pukki (l.): Überraschend Torschütze gegen Spanien
DPA

Finnlands Stürmer Pukki (l.): Überraschend Torschütze gegen Spanien


Hamburg - Für den FC Schalke 04 hat Teemu Pukki in dieser Saison bislang ein Tor erzielt. In der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien war der Stürmer für Finnland auch noch nicht erfolgreich - bis jetzt. Ausgerechnet gegen Welt- und Europameister Spanien schoss Pukki ein Tor. Sein Treffer in der 79. Minute sorgte für den 1:1 (0:0)-Endstand in Gijón.

Für die Spanier, die Sergio Ramos in Führung gebracht hatte (49. Minute) war das Remis ein Rückschlag. Im Fernduell übernahm Frankreich (10 Punkte) die Tabellenführung in der Gruppe I von den Spaniern (8). Die Franzosen siegten 3:1 (1:0) gegen Georgien. Die Tore im Stade de France erzielten Olivier Giroud (45.+1), Mathieu Valbuena (47.) und Bayern Münchens Franck Ribéry (61.).

In der deutschen Gruppe C kam Verfolger Schweden nicht über ein 0:0 gegen Irland hinaus. Damit hat das Team um Superstar Zlatan Ibrahimovic schon fünf Punkte Rückstand auf das DFB-Team (13 Punkte). Österreich schoss gegen Färöer ein halbes Dutzend Tore. Beim 6:0 waren unter anderem auch Andreas Ivanschitz (28.) vom FSV Mainz, Bremens Zlatko Junuzovic (77.) und Bayerns David Alaba (78.) erfolgreich. Mit nun sieben Punkten liegt das Team von Trainer Marcel Koller einen Zähler hinter Schweden.

Kroatien hat das brisante Duell gegen Serbien in der Gruppe A 2:0 (2:0) gewonnen. Die Treffer in Zagreb erzielten die beiden Bundesliga-Profis Mario Mandzukic (23.) und Ivica Olic in der 37. Minute. Für die Kroaten, die punktgleich mit den führenden Belgiern auf Rang zwei liegen, war es der vierte Sieg im fünften WM-Qualifikationsspiel. Die Serben haben nach der dritten Niederlage kaum noch Chancen auf die Teilnahme in Brasilien.

In Amsterdam war mit Rafael van der Vaart ein weiterer Bundesliga-Spieler erfolgreich. Beim 3:0 (0:0) der Niederlande über Estland schoss der HSV-Star das 1:0 (47.), die weiteren Tore erzielten Robin van Persie (71.) und Ruben Schaken (83.). In der Tabelle der Gruppe D bauten die Niederländer ihren Vorsprung auf die Verfolger Ungarn und Rumänien, die sich 2:2 (1:0) trennten, auf fünf Punkte aus.

Portugal rettete in der Nachspielzeit noch ein 3:3 (1:2) in Israel. Fábio Coentrão bewahrte die Gäste vor der zweite Niederlage in der WM-Qualifikation. Die Gäste waren zunächst dank Bruno Alves in Führung gegangen (2.). Tomer Hemed (24.), Eden Ben Basat (40.) und Null Gershon (70.) drehten die Partie für die Israelis. Nach einer sehenswerten Vorarbeit von Ronaldo konnten die Portugiesen durch Helder Postiga (72.) schnell wieder verkürzen, ehe Coentrão in der dritten Minute der Nachspielzeit traf. Israel und Portugal haben in der Gruppe F jeweils vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Russland, das am Samstag in Nordirland antritt (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Ganze acht Tore fielen bei der Partie zwischen San Marino und England - alle für die Gäste. Schon zur Pause führte England 5:0, Alex Oxlade-Chamberlain (28.), Jermain Defoe (35./78.), Ashley Young (39.), Frank Lampard (42.) Wayne Rooney (54.) und Daniel Sturridge (70.) trafen beim 8:0 für die "Three Lions". In der Gruppe H bleiben die Engländer (11 Punkte) dennoch nur Zweiter: Montenegro verteidigte mit einem 1:0 (0:0) in Moldawien die Führung (13).

max/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
der_wolf 23.03.2013
1. Wow
Spanien nur Remis. Damit gehts am Dienstag in Frankreich schon um Alles, ohne spanischen Sieg droht ihnen die Relegation.. eventuell gegen Portugal. Das wird ein ganz heißer Tanz am Dienstag, Spanien in der Pflicht und Frankreich wittert natürlich die ganz große Chance zur direkten Qualifikation.
skydog1 23.03.2013
2. in Chelsea-Manier
Spanien vs. Finnland 1:1. Die Finnen kamen in der gesamten Spielzeit dreimal vor das Tor der Spanier. Dabei gelang ein Treffer. Der Rest war ein unsägliches Hinten-Drinnen-Stehen, wie Chelsea es im letztem Jahr praktizierte... Leider haben es die Spanier nicht vermocht, aus ihrer haushohen Überlegenheit Kapital sprich Tore zu machen. Daher täuscht das Unendschieden über den wahren Spielverlauf hinweg: Die Finnen boten Anti-Fussball der übelsten Art und können sich jetzt mit dem Unentschieden gegen den Welt-und Europameister als Helden feiern lassen.
joe75 23.03.2013
3. Finnen haben den Deutschen was voraus!
Nämlich ein Punkt und ein Tor gegen Spanien ;)!
joe75 23.03.2013
4.
Zitat von skydog1Spanien vs. Finnland 1:1. Die Finnen kamen in der gesamten Spielzeit dreimal vor das Tor der Spanier. Dabei gelang ein Treffer. Der Rest war ein unsägliches Hinten-Drinnen-Stehen, wie Chelsea es im letztem Jahr praktizierte... Leider haben es die Spanier nicht vermocht, aus ihrer haushohen Überlegenheit Kapital sprich Tore zu machen. Daher täuscht das Unendschieden über den wahren Spielverlauf hinweg: Die Finnen boten Anti-Fussball der übelsten Art und können sich jetzt mit dem Unentschieden gegen den Welt-und Europameister als Helden feiern lassen.
Was hätten denn die Finnen deiner Meinung nach machen sollen? Selbst wenn sie versucht hätten mitzuspielen,wären die Nordmänner chancenlos gewesen,da sie auch gar nicht an den Ball gekommen wären. Also ein Problem was auch Deutschland sehr bekannt sein dürfte ;).
skydog1 23.03.2013
5. Zitat Joe75 heute 14:24 Uhr
...es sind ja nicht nur die Finnen, die dieses Mauerspiel gestern aufzogen. Ich beobachte diese Taktik bei nahezu jeder Mannschaft, wenn es gegen den FC Barcelona oder eben gegen Spanien geht. Mitunter klappt es ja - siehe Chelsea & Co. Meistens gehts aber daneben. Eben auch, weil dieses Spielsystem von Spanien/Barcelona einfach zu dominant ist. Und es wird sich daran auch so schnell nichts ändern. Allein durch Tore verhindern fallen vorne keine...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.