Fotostrecke

Brasilien 2014: So weit sind die WM-Stadien

Foto: Laurence Griffiths/ Getty Images

WM-Stadien in Brasilien Zwischen Prunk und Ruinen

Brasilien ist Fußballzauber, Leidenschaft und Spektakel. Doch nun gehen Hunderttausende auf die Straße, sie demonstrieren gegen Korruption und Verschwendung. Tatsächlich sind die WM-Arenen teilweise viel teurer geworden als geplant. Ein Überblick.

Hamburg - Es ist ja nicht so, dass man in Brasilien keine Erfahrung mit der Ausrichtung von Großereignissen hätte. 2007 fanden in Rio de Janeiro die Panamerikanischen Spiele statt, mehr als 5000 Athleten nahmen an dem zweiwöchigen Event teil. Sportlich waren die Spiele ein großer Erfolg für den Gastgeber, der im Medaillenspiegel hinter den USA und Kuba auf Platz drei landete.

Nur finanziell lief es nicht ganz so gut. 414 Millionen Real (umgerechnet rund 142 Millionen Euro) hatte Brasilien vor dem gigantischen Sportfest als Kosten veranschlagt, tatsächlich hatten sich diese laut einer Schweizer Studie am Ende mit rund 3,7 Milliarden Real fast verzehnfacht.

Sechs Jahre ist das finanzielle Desaster jetzt her, aber die Funktionäre scheinen nichts daraus gelernt zu haben. Hunderttausende gehen in dem Land derzeit auf die Straßen, sie demonstrieren gegen die Korruption im brasilianischen Sport, gegen höhere Buspreise und überteuerte Stadien. Wieder geht es um offensichtliche Misswirtschaft, nur dass diesmal das größte Fußball-Ereignis des Planeten betroffen ist: die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr (und dessen Generalprobe, den Confed Cup 2013).

Das Fifa-Fußballfest, für das Brasilien ausgerechnet im Jahr der Panamerikanischen Spiele den Zuschlag bekam, wird in zwölf Städten ausgetragen, darunter Rio de Janeiro, die Hauptstadt Brasília und die Amazonas-Metropole Manaus. Vor allem am Beispiel des legendären Maracanã-Stadions in Rio entzündet sich Kritik. Für den Umbau der Arena waren ursprünglich 275 Millionen Euro veranschlagt, gekostet hat es schließlich mindestens 430 Millionen. Sieben Stadien werden völlig neu errichtet - und noch immer sind nicht alle von ihnen fertig.

Der Überblick zeigt die Kosten der zwölf WM-Stadien - und wie weit ihr Bau fortgeschritten ist.