Pfeil nach rechts

WM-Vergabe 2006 Dem Verdacht der Korruption entgegentreten

Nachdem er zunächst nicht mit den Gründen für seine Entscheidung, sich bei der Abstimmung über die Vergabe der WM 2006 der Stimme zu enthalten, herausrücken wollte, hat der Neuseeländer Charles Dempsey nunmehr den ausschlaggebenden Punkt offenbart.