Kurioser Strafstoß als YouTube-Hit Anlauf, Bauchlandung, Tor!

Malediven gegen Afghanistan, auch nach Verlängerung steht es 1:1. Also Elfmeterschießen. Der Treffer von Assad Adubarey wurde inzwischen auf YouTube mehr als eine Million Mal angeklickt - er ist wirklich sehenswert.

Drama im Strafraum: Fallend zum Torerfolg
DPA

Drama im Strafraum: Fallend zum Torerfolg


Heißt es nicht irgendwo "die Angst des Torwarts vor dem Elfmeter"? Gelegentlich fürchten sich auch die Spieler, die vom Punkt aus schießen müssen. Der Druck in diesem Moment ist mörderisch, das weiß jeder, der da schon einmal gestanden hat.

Aber Assad Adubarey stellte sich der Verantwortung, auch wenn die Beine schon schwer waren. Sowohl sein Team von den Malediven als auch die Gegner aus Afghanistan hatten in 120 Minuten nur jeweils ein Tor geschossen, also musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her: Adubarey stellte sich beim Stand von 1:2 lässig an den Elfmeterpunkt, lief an - und stürzte!

Und als wäre das nicht skurril genug, stand er sofort wieder auf und verlud den verdutzten Torwart: Quasi aus dem Stand platzierte der Fußballer den Ball im rechten Torwinkel. Der Treffer ist derart skurril und sehenswert, dass sich das Video bis zum Freitagabend etwa 1,2 Millionen Zuschauer auf YouTube ansahen.

Täuschte Adubarey seinen Sturz nur vor?

Die Reaktionen darauf waren ebenso grotesk wie das Tor selbst: Adubareys Mitspieler grölten, auf der Trainerbank war das Gelächter groß - und peinlich war auch dem Schützen selbst sein Slapstick-Elfer offenbar nicht: Adubarey drehte jubelnd ab, reckte die Arme - als habe er soeben einen besonders gelungenen Coup gelandet. Das mutmaßte dann auch der britische "Guardian": Adubarey habe sich bewusst hinfallen lassen, um so den Torhüter zu foppen.

Ob Adubareys Einlage nun geplant war oder nicht - genützt hat sie seinem Team auf jeden Fall: In diesem Spiel um den dritten Platz des AFC Challenge Cups, dessen Sieger sich für die Asienmeisterschaft qualifiziert, siegten die Malediven schließlich mit 8:7 im Elfmeterschießen.

Mobil-User finden das Video hier.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hieß es, Adubareys Verhalten sei womöglich regelwidrig gewesen. Allerdings erlaubt der Fußball-Weltverband Fifa bei der Ausführung von Elfmetern Finten, solange diese keine Unsportlichkeit darstellen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

oka/mxw



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.