Uefa-Strafe Zenit muss gegen BVB auf Teil der Fans verzichten

Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Zenit St. Petersburg muss im Achtelfinal-Heimspiel auf einen Teil seiner Fans verzichten. Rassistische Verfehlungen und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern haben außerdem eine Geldstrafe zur Folge.
Zenit-Fans in Wien: Rassismus und Feuerwerkskörper

Zenit-Fans in Wien: Rassismus und Feuerwerkskörper

Foto: Roland Schlager/ dpa

Hamburg - Borussia Dortmund kann sich über einen kleinen Vorteil im Achtelfinal-Duell mit Zenit St. Petersburg freuen. Der russische Spitzenclub ist vom Kontrollgremium der Uefa für das Fehlverhalten seiner Fans im Rahmen des letzten Gruppenspiels bei Austria Wien mit einer Teilsperrung des heimischen Petrowski-Stadions bestraft worden.

Bei der 1:4-Niederlage hatten Zenit-Anhänger Feuerwerkskörper abgebrannt und waren mit rassistischen Verfehlungen negativ aufgefallen. Zusätzlich zu der Sperrung des Tribünenbereichs, in dem sich die Ultras aufhalten, muss der Club ein Bußgeld in Höhe von 40.000 Euro zahlen.

Der griechische Meister Olympiakos Piräus muss im Hinspiel des Achtelfinales gegen Manchester United auf einen Teil seines Anhangs verzichten. Olympiakos-Fans hatten beim 3:1-Heimsieg am 10. Dezember gegen den RSC Anderlecht rassistische Gesänge angestimmt und Pyrotechnik abgebrannt. Piräus muss zudem eine Strafe in Höhe von 30.000 Euro zahlen.

Alle Partien des Achtelfinals im Überblick

HINSPIELE

Dienstag, 18. Februar
Manchester City - FC Barcelona
Bayer Leverkusen - Paris St. Germain

Mittwoch, 19. Februar
FC Arsenal - FC Bayern München
AC Mailand - Atlético Madrid

Dienstag, 25. Februar
Olympiakos Piräus - Manchester United
Zenit St. Petersburg - Borussia Dortmund

Mittwoch, 26. Februar
Galatasaray Istanbul - FC Chelsea
Schalke 04 - Real Madrid

RÜCKSPIELE

Dienstag, 11. März
FC Bayern München - FC Arsenal
Atlético Madrid - AC Mailand

Mittwoch, 12. März
FC Barcelona - Manchester City -
Paris St. Germain - Bayer Leverkusen

Dienstag, 18. März
FC Chelsea - Galatasaray Istanbul
Real Madrid - Schalke 04

Mittwoch, 19. März
Manchester United - Olympiakos Piräus
Borussia Dortmund - Zenit St. Petersburg

tpr/sid