Zitat des Tages Schwarzes Blut in weißen Adern

Der senegalische Nationaltrainer Bruno Metsu wanderte als Franzose nach Afrika aus, um seine kulturelle Identität neu zu entdecken. Der Selbstfindungsprozess dürfte spätestens zum Anpfiff des WM-Eröffnungsspiels zwischen Frankreich und dem Senegal beendet sein.


Ein echter Afrikaner: Bruno Metsu
AP

Ein echter Afrikaner: Bruno Metsu

"Ich bin ein Weißer mit einem schwarzen Herzen" (Bruno Metsu, 48, zieht es im Gegensatz zu seinen Spielern von Nord nach Süd. Vor zwei Jahren ging er in den Senegal, um dort die Nationalmannschaft zu übernehmen. Er führte das Team erstmals erfolgreich durch eine WM-Qualifikation und wurde mit dem Senegal Vize-Afrikameister. Seine Spieler nennen ihn einen "richtigen Afrikaner". Metsu fand nach eigenen Angaben in Afrika die Werte wieder, die in Europa verloren gingen.)



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.