SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

20. Juli 2019, 20:37 Uhr

Derby in Los Angeles

Ibrahimovic schießt Hattrick - und beleidigt gegnerischen Trainer

Er schoss drei Tore und lieferte sich dann noch eine Auseinandersetzung mit einem gegnerischen Trainer: Zlatan Ibrahimovic hat für die Aufreger des Los-Angeles-Derby gesorgt.

Zlatan Ibrahimovic war im Los-Angeles-Derby zwischen Galaxy und LAFC der Mann des Abends - und das nicht nur aus sportlichen Gründen. Beim 3:2 (1:1)-Sieg hatte er alle drei Tore für Galaxy geschossen, doch nach der Partie stand vor allem eine Auseinandersetzung mit einem Torwarttrainer von LAFC im Fokus.

Die beiden diskutieren auf dem Spielfeld miteinander, Torwarttrainer Zak Abdel deutete mit einer Bewegung einen Ellbogenschlag an, den er während der Partie bei Ibrahimovic ausgemacht zu haben meinte (leider war es SPIEGEL ONLINE nicht möglich, diesen Vorwurf zu überprüfen).

Ibrahimovic reagierte wütend auf die Anschuldigung: Auf Videoaufnahmen war zu hören wie der schwedische Ex-Nationalspieler zu seinem Gegenüber "Go home, you little bitch. Go home" sagte, ihn grimmig anschaute und abwinkte. Was Abdel antwortete, ist nicht zu verstehen.

Bereits im Vorfeld hatte Ibrahimovic für Schlagzeilen gesorgt. Er hatte sich über LAFC-Star Carlos Vela lustig gemacht, da dieser mit 29 Jahren, also im besten Fußballer-Alter, in der MLS spiele. Die Liga gilt im Vergleich zu den meisten europäischen Ligen als schwächer. Ibrahimovic behauptete, er sei der beste Spieler der MLS und bezeichnete sich als "Ferrari unter Fiats".

Ibrahimovic und Vela kämpfen um den Goldenen Schuh für den besten Torschützen der MLS. Vela, der im Derby beide Tore für LAFC schoss, führt die Liste mit 21 Toren an. Ibrahimovic hat bislang 16 Treffer erzielt. Ob er wegen des Streits nun ein Disziplinarverfahren der MLS droht, blieb zunächst unklar.

Hier können Sie sich die Tore von Ibrahimovic anschauen:

bka

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung