FC Bayern in Moskau Uefa verlegt Geisterspiel in anderes Stadion

Das Champions-League-Duell zwischen ZSKA Moskau und Bayern München findet an einem anderen Ort statt als geplant: Die Uefa verlegte das Spiel vom Lokomotiv-Stadion in die Arena Chimki. Zuschauer sind bei der Partie ohnehin nicht zugelassen.

Bayerns Lahm (l.) 2013 gegen Moskaus Wernbloom: Am Dienstag ohne Zuschauer im Chimki-Stadion
DPA

Bayerns Lahm (l.) 2013 gegen Moskaus Wernbloom: Am Dienstag ohne Zuschauer im Chimki-Stadion


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der russische Meister ZSKA Moskau kann im Champions-League-Spiel gegen Bayern München am Dienstag (18 Uhr, Liveticker Spiegel ONLINE) zumindest in seinem gewohnten Stadion spielen. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) verlegte das Spiel vom Lokomotiv-Stadion in die Arena Chimki. Dort wird es allerdings vor leeren Rängen ausgetragen.

Die Uefa hatte mit dem Ausschluss der Zuschauer das wiederholte rassistische Verhalten von ZSKA-Fans geahndet. Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kritisierte die Entscheidung, weil auch die Bayern-Fans ausgeschlossen sind. Die hatten vergeblich versucht, die Uefa mit einem offenen Brief und Bannern beim Heimspiel gegen Manchester City (1:0) zum Einlenken zu bewegen.

tim/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.