Zweite Liga Köln erobert die Tabellenspitze, Bielefeld unterliegt Cottbus

Der 1. FC Köln bleibt in der zweiten Liga weiter ungeschlagen: Am neunten Spieltag setzte sich der FC in Aalen durch und übernimmt damit zumindest vorübergehend die Tabellenführung. Energie Cottbus bezwang Arminia Bielefeld, Erzgebirge Aue besiegte den Karlsruher SC.

Jubelnde Kölner: Sieg in Aalen
DPA

Jubelnde Kölner: Sieg in Aalen


Hamburg - Der 1. FC Köln hat seine Aufstiegsambitionen untermauert und erstmals in dieser Saison die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Köln setzte sich zum Auftakt des neunten Spieltags beim VfR Aalen dank einer starken ersten Halbzeit 1:0 (1:0) durch und verdrängten die SpVgg Greuther Fürth von der Spitze. Der Bundesliga-Absteiger kann am Montag mit einem Erfolg gegen Dresden aber wieder vorbeiziehen. Marcel Risse erzielte in der 32. Minute nach Pass von Daniel Halfar das Siegtor für die weiter ungeschlagenen Kölner.

Nach dem Sieg im DFB-Pokal bei Mainz 05 trat der FC, bei dem Ex-Nationalspieler Patrick Helmes in die Startelf zurückkehrte, zunächst sehr selbstbewusst auf und kontrollierten die Partie. Nachdem Risse die Gäste in Führung gebracht hatte, kam Aalen besser ins Spiel. Manuel Junglas (43.) und Robert Lechleiter (62.) scheiterten aber an Kölns Torwart Timo Horn.

Der Höhenflug von Aufsteiger Arminia Bielefeld ist hingegen vorerst beendet. Nach zuletzt drei Siegen unterlagen die Ostwestfalen bei Energie Cottbus 2:4 (0:2). Das Team von Trainer Stefan Krämer verlor damit nach dem Aus unter der Woche im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen in der laufenden Spielzeit erstmals zwei Spiele in Folge.

Die bis zur Führung wenig überzeugenden Cottbuser schockten Bielefeld mit einem Doppelschlag. Nach starker Vorarbeit durch Marco Stiepermann schloss zunächst Stiven Rivic zum 1:0 ab (32.). Nur zwei Minuten später erhöhte Stiepermann auf 2:0. Zuvor hatte FCE-Kapitän Ivica Banovic einen Handelfmeter verschossen (23.). Bielefelds Fabian Klos verkürzte zu Beginn des zweiten Durchgangs (56.). Dem Ausgleich durch Patrick Schönfeld (74.) ließ Charles Takyi (77.) die erneute Führung für die Gäste folgen. Thomas Hübeners Eigentor beendete dann auch Bielefelds letzte Hoffnungen auf einen Punktgewinn (83.).

In der dritten Freitags-Partie hat Erzgebirge Aue seine Negativserie gestoppt und mit dem vierten Saisonerfolg in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Elf von Falko Götz setzte sich gegen den Karlsruher SC 3:0 (2:0) durch. Vor 7050 Zuschauern sorgten Guido Kocer (9.), Jakub Sylvestr (28.) und Neuzugang Rico Benatelli (53.) für den ungefährdeten Sieg.

mib/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.