Galopprennsport Jockey-Legende Lester Piggott ist tot

Er war der erfolgreichste Jockey in der Geschichte des Galopprennsports: Wegen seiner Körpergröße von 1,73 Metern wurde der Engländer »der lange Kerl« genannt. Jetzt ist Lester Piggott im Alter von 86 Jahren gestorben.
Lester Piggott auf seinem Pferd Bairn beim Royal-Ascot-Pferderennen in Berkshire 1985

Lester Piggott auf seinem Pferd Bairn beim Royal-Ascot-Pferderennen in Berkshire 1985

Foto: Harry Dempster / Getty Images

Der legendäre britische Jockey Lester Piggott ist tot. Wie sein Schwiegersohn William Haggas betätigte, starb der 86-Jährige am Sonntagmorgen in einem Genfer Krankenhaus. »Lester ist heute Morgen friedlich eingeschlafen«, teilte Haggas mit.

Lester Piggott war der erfolgreichste Jockey in der Geschichte des Turf genannten Galopprennsports. Er begann bereits im Alter von zehn Jahren mit dem Reitsport und war allein elfmal »British flat racing Champion Jockey«.

Trotz seiner für einen Jockey ungewöhnlichen Größe von 1,73 Metern gewann »der lange Kerl« in seiner Laufbahn mehr als 5000 Rennen, darunter dreimal den Prix de l’Arc de Triomphe in Paris. Seinen ersten Sieg holte er 1948 als Zwölfjähriger im Sattel von The Chase in Haydock, seinen letzten mit Palacegate Jack kurz vor seinem 59. Geburtstag 1994 auf derselben Bahn.

Queen Elizabeth II., Lester Piggott in Epsom (2019)

Queen Elizabeth II., Lester Piggott in Epsom (2019)

Foto: Peter Nicholls / REUTERS

Piggott war am vergangenen Wochenende in das Krankenhaus in Genf eingeliefert worden, über die genauen Gründe ist bisher nichts bekannt. 2007 hatte sein Leben schon einmal am seidenen Faden gehangen, damals verbrachte er wegen akuter Herzprobleme länger auf der Intensivstation.

Seine Erfolge spielte Piggott selbst im typisch britischen Understatement stets herunter. »Ruhm verblasst mit der Zeit«, sagte er in einem Interview im Jahr 2015: »Die Älteren kennen mich vielleicht noch, aber die Jüngeren werden kaum noch wissen, wer ich bin. Zeiten ändern sich.«

Piggott im Jahr 1980. Von 1955 bis 1985 erzielte er in 25 Jahren über hundert Siege pro Jahr

Piggott im Jahr 1980. Von 1955 bis 1985 erzielte er in 25 Jahren über hundert Siege pro Jahr

Foto: Evening Standard / Getty Images

Piggott war auch in Deutschland erfolgreich

Ebenfalls dreimal gewann Piggott das Deutsche Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn, darunter sein unvergessener Triumph 1957 auf dem Erlenhofer Orsini. Piggott wiederholte diesen Erfolg 1963 auf Fanfar sowie vier Jahre später auf Luciano.

Auf deutschen Geläufen war er außerdem 1967 beim Preis der Diana auf dem Düsseldorfer Grafenberg sowie 1983 beim Preis von Europa in Köln-Weidenpesch erfolgreich.

vgl/sid
Mehr lesen über