Giro d'Italia Arndt fährt aufs Podest, Ewan gibt auf

Aus einer Außenseitergruppe heraus gelang Nikias Arndt auf dem achten Teilstück des Giro d'Italia das bislang beste deutsche Tagesresultat. Topsprinter Caleb Ewan beendete die Rundfahrt wegen Knieschmerzen vorzeitig.
Nikias Arndt kam auf dem dritten Platz ins Ziel

Nikias Arndt kam auf dem dritten Platz ins Ziel

Foto: JENNIFER LORENZINI / REUTERS
cev/dpa