Corona bei der Handball-EM Steinert zum zweiten Mal positiv getestet – auch Firnhaber infiziert

Ein positiver Coronatest am Mittwoch, mehrere negative Befunde, zwei Einsätze – und nun doch zurück in die Isolation: DHB-Handballer Christoph Steiner fällt bei der EM aus. Auch Sebastian Firnhaber wird fehlen.
Zum zweiten Mal positiv getestet: Christoph Steinert

Zum zweiten Mal positiv getestet: Christoph Steinert

Foto: Marijan Murat / dpa

Im Team der deutschen Handballer gibt es zwei weitere Coronafälle. Betroffen sind Sebastian Firnhaber und Christoph Steinert, deren PCR-Tests von Freitagabend positiv ausfielen. Wie der Deutsche Handballbund (DHB) mitteilte, weisen die CT-Werte »auf eine geringe Infektiosität hin«. Steinert und Firnhaber sind die Fälle 12 und 13 im deutschen Team, beide Spieler haben sich im EM-Quartier in Bratislava auf ihren Zimmern in vollständige Isolation begeben.

Steinert war bereits am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden, durfte nach zwei negativen Befunden allerdings am Donnerstag gegen Spanien (23:29) kurzfristig mitspielen. Auch am Freitag gegen Norwegen (23:28) stand der Linkshänder auf dem Feld.

Kreisläufer Firnhaber war wegen der vielen Coronafälle nachnominiert worden, hat bei der EM aber noch kein Spiel bestritten. Für die deutschen Handballer, die nur noch Außenseiterchancen auf das Halbfinale haben, geht das Turnier am Sonntag (18 Uhr/ARD) gegen Schweden im dritten Hauptrundenspiel weiter.

cev/sid
Mehr lesen über