»Das ist zu gefährlich« Spieler sprechen sich gegen Handball-WM aus

Als erster Deutscher hat sich Patrick Wiencek gegen eine Austragung der Weltmeisterschaft in Ägypten im Januar positioniert – andere Topspieler pflichten ihm bei. Der Druck bei den Entscheidern erhöht sich.
Austragung oder Absage? Letzteres, wenn es nach Patrick Wiencek ginge

Austragung oder Absage? Letzteres, wenn es nach Patrick Wiencek ginge

Foto: Alex Grimm/ Bongarts/Getty Images

Patrick Wiencek hat sich gegen die Handball-Weltmeisterschaft im Januar 2021 in Ägypten ausgesprochen. »Es gibt nichts Wichtigeres als die Gesundheit. Und das vergessen leider einige Leute ganz schnell«, sagte der Kreisläufer vom THW Kiel und des deutschen Nationalteams im ARD-Fernsehen. »Wir sind diejenigen, die auf der Platte stehen. Und wir werden leider in solche Gespräche nicht einbezogen, ob es sinnvoll ist oder nicht«, sagte der 31-Jährige und fügte hinzu: »Meiner Meinung nach ist das nicht sinnvoll.«

Auch der Welthandballer von 2013, Domagoj Duvnjak (THW Kiel), sowie Aron Pálmarsson (FC Barcelona) halten eine WM aktuell für nicht sinnvoll. »In dieser Situation in der Welt verstehe ich nicht, warum wir alle Spieler und den Staff und was-weiß-ich dahinfliegen sollten, um unbedingt ein Großturnier zu spielen«, sagte Pálmarsson im Handball-Podcast Kreis ab. Und Duvnjak meinte: »Das ist zu gefährlich.«

Die WM in Ägypten vom 13. bis zum 30. Januar findet erstmals mit 32 Teams statt. Die DHB-Auswahl soll ihre Vorrundenspiele in der Gruppe A gegen Uruguay, Kap Verde und Ungarn in Gizeh bestreiten. Bislang hielten sich die deutschen Nationalspieler mit öffentlicher Kritik an der WM zurück. DHB-Kapitän Uwe Gensheimer sprach am Wochenende von der »Strahlkraft der Nationalmannschaft, um unsere Sportart zu repräsentieren«.

Bei den Frauen zog sich der norwegische Verband als Co-Ausrichter der im Dezember bevorstehenden EM zurück. Ob das Turnier, bei dem die Spiele der deutschen Mannschaft allesamt in Trondheim geplant waren, nun komplett in Dänemark gespielt oder ganz abgesagt wird, ist noch nicht entschieden.

mas/sid

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.