Französische Leichtathletik-Meisterschaften Hürdenläufer Happio wird vor Finale verprügelt und läuft mit Augenverletzung zum Sieg

Ein Unbekannter attackiert Hürdenläufer Wilfried Happio kurz vor dem 400-Meter-Finale. Mit Pflaster über dem Auge tritt Happio dennoch an – und sprintet in persönlicher Bestzeit zum französischen Meistertitel.
Hürdenläufer Happio nach der Attacke

Hürdenläufer Happio nach der Attacke

Foto: SAMEER AL-DOUMY / AFP

Bei den französischen Leichtathletik-Meisterschaften in Caen ist der Hürdenläufer Wilfried Happio kurz vor seinem Rennen von einem Unbekannten attackiert und im Gesicht verletzt worden. Wie die Sportzeitung »L'Equipe« berichtete, wurde der 23-Jährige beim Aufwärmen für das Finale über 400 Meter Hürden angegriffen.

»Es gab beim Aufwärmen einen Vorfall mit jemandem, der sich auf ihn warf und ihn schlug«, wird Happios Trainer Olivier Vallaeys von der Zeitung zitiert. Der Coach habe den Angreifer selbst überwältigt und die Polizei alarmiert.

Happio wurde im Anschluss behandelt, trotz einer blutigen Nase und einer notdürftig versorgten Augenverletzung ging der Attackierte nur eine gute Viertelstunde später an den Start. Mit einem Pflaster am linken Auge und einem darüber gezogenen Stirnband verteidigte der Franzose nicht nur seinen Meistertitel von 2019, sondern stellte in 48,57 Sekunden zugleich eine persönliche Bestleistung auf.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Zeit erfüllte Happio zudem die Norm für die Weltmeisterschaften, die vom 15. bis zum 24. Juli im US-amerikanischen Eugene stattfinden. Der französische Leichtathletik-Verband bestätigte indes, dass der Angreifer des Hürdenläufers identifiziert und in Gewahrsam sei. Der »L'Equipe« zufolge soll es sich beim Angreifer um den Bruder einer Bekannten Happios handeln.

cev/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.