Zur Ausgabe
Artikel 60 / 62
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gestorben Marvin Hagler, 66

aus DER SPIEGEL 12/2021
Foto: AP

Es war vor allem ein Kampf, der ihn berühmt machte: Am 15. April 1985 sollte Boxprofi Marvin Hagler, der sich selbst den Vornamen Marvelous zugelegt hatte, seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht verteidigen. Sein Gegner Thomas Hearns und er lieferten sich in Las Vegas ein episches Duell, der Kampf ging als »The War« in die Sporthistorie ein. Hagler und Hearns, beide US-Amerikaner, schlugen drei Runden lang wie besessen aufeinander ein. Vor allem die erste Runde war ein Schlagabtausch, wie es ihn in der Boxwelt selten gibt. Hagler gelangen die entscheidenden Treffer, er blieb Champion. Der Mann mit dem markanten Glatzkopf zählte zu den prägenden Boxern der Achtzigerjahre, während seiner Profilaufbahn verlor er nur drei Kämpfe: 1976 gegen Bobby Watts und Willie Monroe sowie elf Jahre später gegen Sugar Ray Leonard. Der WM-Fight gegen Leonard endete mit einer umstrittenen Punktniederlage. Es war Haglers letzter Kampf. Nachdem ihm eine Revanche gegen Leonard verwehrt blieb, trat er zurück. Marvelous Marvin Hagler starb am 13. März in Bartlett, New Hampshire.

aha
Zur Ausgabe
Artikel 60 / 62
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.