NFL in Deutschland Tom Bradys Buccaneers spielen in München gegen Seattle Seahawks

Im November kommt Footballstar Tom Brady nach Deutschland. In einem der fünf NFL-Auslandsspiele treten seine Tampa Bay Buccaneers auch in München an. Der Gegner steht nun ebenfalls fest: die Seattle Seahawks um D. K. Metcalf.
Tom Brady

Tom Brady

Foto: Tom Pennington / Getty Images

Footballstar Tom Brady trifft am 13. November in München mit seinen Tampa Bay Buccaneers auf die Seattle Seahawks. Das teilte die NFL auf Twitter mit. Es wird das erste Spiel der National Football League (NFL) in Deutschland sein.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Spiel in der Münchner Allianz-Arena wird eines von fünf internationalen Spielen sein, die die NFL in diesem Jahr ausrichtet. Neben der Partie in Deutschland finden drei Begegnungen in Großbritannien und eine in Mexiko statt.

Insgesamt wird die NFL in den kommenden vier Jahren je zwei reguläre Partien in München und Frankfurt austragen.

Brady trifft auf Metcalf

Die Tampa Bay Buccaneers hatten mit Quarterback-Superstar Brady 2021 den Superbowl gewonnen. Es war der siebte Superbowl-Triumph des 44-jährigen Quarterbacks. Nach dem Ausscheiden in den Playoffs in der Folgesaison hatte Brady erst seinen Rücktritt angekündigt, den er jedoch nach wenigen Wochen wieder revidierte.

Bei den Seattle Seahawks sticht D. K. Metcalf heraus. Der 24 Jahre alte Wide Receiver wurde im Draft 2019 in der zweiten Runde von den Seahawks gewählt.

»Die Fans hierzulande bekommen die einzigartige Möglichkeit, zwei der beliebtesten und erfolgreichsten NFL-Teams der letzten Jahre zu sehen«, sagte Alexander Steinforth, NFL General Manager für Deutschland. »Für die riesige Fanbase der Seahawks in Deutschland ist diese Ankündigung heute eine ganz besondere Nachricht.«

mfu/dpa