Wettsport Keirin in Japan Wie Pferderennen - nur mit Rädern

Während der Rennen leben die Radsprinter in Klausur, zuvor gilt es, ein einjähriges Bootcamp zu überstehen, um Keirin-Fahrer zu werden: über die erstaunliche Parallelwelt eines Wettsports in Japan.
2015 im Velodrom von Kawasaki: Wer die Augen zukneift, könnte meinen, er blicke auf eine Pferderennbahn

2015 im Velodrom von Kawasaki: Wer die Augen zukneift, könnte meinen, er blicke auf eine Pferderennbahn

Foto: 

Chris McGrath/ Getty Images

Während der Coronakrise sind keine Zuschauer beim Keirin gestattet, doch auch sonst finden die Rennen heute meist vor leeren Rängen statt, die Spieler sitzen in den Wetthallen im Bauch des Velodroms

Während der Coronakrise sind keine Zuschauer beim Keirin gestattet, doch auch sonst finden die Rennen heute meist vor leeren Rängen statt, die Spieler sitzen in den Wetthallen im Bauch des Velodroms

Foto: Kyodo News/ Getty Images
Miriam Welte (r.) war 2014 mit Helena Calas eine von zwei ausländischen Fahrerinnen in Japan. "Ich habe die Zeit sehr genossen", sagt die sechsfache Weltmeisterin

Miriam Welte (r.) war 2014 mit Helena Calas eine von zwei ausländischen Fahrerinnen in Japan. "Ich habe die Zeit sehr genossen", sagt die sechsfache Weltmeisterin

Foto: privat
Mehr lesen über