Korruptionsprozess gegen Sportfunktionär Diack legt Geständnis ab - zumindest ein bisschen

Lamine Diack ist in Paris wegen Betrugs, Korruption, Veruntreuung und Geldwäsche angeklagt. Nun hat der ehemalige Leichtathletik-Boss ein Teilgeständnis abgelegt - es geht um Strafen gegen Doper.
Lamine Diack vor dem Gericht in Paris - zwischen 1999 und 2015 war er Boss des Leichtathletik-Weltverbands

Lamine Diack vor dem Gericht in Paris - zwischen 1999 und 2015 war er Boss des Leichtathletik-Weltverbands

Foto: THOMAS SAMSON/ AFP
hba/dpa/Reuters