Comeback nach Babypause Hürdensprinterin Roleder hakt Olympia-Teilnahme ab

Cindy Roleder wollte als »schnellste Mama« zu den Olympischen Spielen. Nun erklärte die WM-Zweite von 2015 ihren Comebackversuch nach der Geburt für vorzeitig gescheitert. Es fehle die Grundlage, sagt sie.
Cindy Roleder in Dessau, Mitte Mai 2021

Cindy Roleder in Dessau, Mitte Mai 2021

Foto:

BEAUTIFUL SPORTS/Jan Kaefer / imago images/Beautiful Sports

ara/dpa