Olympia 2021 in Tokio Die Eröffnung der Olympischen Spiele in Bildern

Ein in die Leere winkender Kaiser, eingeölte Oberkörper und Sportikone Naomi Osaka, die für den Höhepunkt sorgte. Die Sommerspiele in Tokio sind eröffnet – und das die Bilder der Zeremonie.
1 / 16

Es wurde technisch anspruchs- und eindrucksvoll: Drohnen zauberten eine Weltkugel an den Tokioter Abendhimmel. Doch der Reihe nach.

Foto: ANDREJ ISAKOVIC / AFP
2 / 16

Ein Jahr verzögert sind in Japan die Olympischen Spiele eröffnet worden. Mit Feuerwerk, aber ohne Zuschauer.

Foto:

DYLAN MARTINEZ / AFP

3 / 16

Zuvor, am Nachmittag, tünchte das japanische Kunstflugteam die olympischen Farben an den Tokioter Himmel, bevor…

Foto: FRANCK ROBICHON / EPA
4 / 16

…am Abend die japanische Flagge am olympischen Feuerkessel vorbeigetragen wurde.

Foto: Cameron Spencer / Getty Images
5 / 16

In der Arena, die eigentlich Platz für 68.000 Menschen bietet, wohnten der Zeremonie rund 1000 Offizielle bei.

Foto: MARKO DJURICA / REUTERS
6 / 16

Darunter auch IOC-Präsident Thomas Bach und Japans Kaiser Naruhito, der eine Tradition fortführte: Naruhitos Großvater Hirohito hatte die Olympischen Spiele 1964 in Tokio eröffnet.

Foto: Michael Kappeler / dpa
7 / 16

Milliarden Menschen aus aller Welt verfolgten die Show am Fernseher.

Foto: Matthias Hangst / Getty Images
8 / 16

Rund um die Eröffnungsfeier gab es vereinzelte Proteste. Auf Bannern stand »Löscht die olympische Fackel« und »Keine Olympiade« sowie »Globales Verbrechen gegen Japan«. Laute Proteste gab es außerdem direkt vor dem Stadion.

Foto: Stanislav Kogiku / imago images/ZUMA Wire
9 / 16

Der Einzug der Nationen begann mit Sportlern aus Griechenland.

Foto: Matthias Hangst / Getty Images
10 / 16

Danach durfte das Team der Geflüchteten das Nationalstadion betreten. Die Flagge trug unter anderem Yusra Mardini, eine Schwimmerin aus Syrien mit Wohnsitz in Deutschland. Dass nun häufig zwei Athleten vorangingen, soll ein Symbol für Gleichberechtigung sein.

Foto: Michael Kappeler / dpa
11 / 16

Insgesamt liefen 206 Nationen ein, damit ist fast die ganze Welt vertreten. Aus Angst vor dem Virus nicht dabei war etwa Nordkorea. Hier zu sehen: Die Fahnenträgerin aus Angola, Natalia Santos.

Foto:

KAI PFAFFENBACH / REUTERS

12 / 16

Doitsu (hierzulande besser bekannt als Deutschland) wurde angeführt von Wasserspringer Patrick Hausding und Beachvolleyballerin Laura Ludwig. Erstmals trug ein Duo die deutsche Fahne. Neben schwarz-rot-goldenen schwenkte das deutsche Team auch japanische Fähnchen.

Foto: Dylan Martinez - Pool / Getty Images
13 / 16

Auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wohnte der mehr als dreistündigen Eröffnungszeremonie bei – und wünschte sich womöglich ein schnelleres Ende. Keine Sorge, auch Sie haben es gleich geschafft. Es folgen nur noch wenige Bilder.

Foto: Leon Neal / Getty Images
14 / 16

Bereits zum dritten Mal in Folge schritt Pita Taufatofua für Tonga voran. Sein Outfit – der entblößte Oberkörper – blieb stets dasselbe. Taekwondo-Kämpferin Malia Paseka trug mit ihm die Fahne.

Foto: HANNAH MCKAY / AFP
15 / 16

Der Ruderer RII Riilio repräsentiert Vanuatu, einen Inselstaat im Südpazifik.

Foto: ANDREJ ISAKOVIC / AFP
16 / 16

Um 23.48 Uhr Ortszeit entfachte Japans Tennisstar Naomi Osaka das olympische Feuer in Tokio und sorgte damit für den abschließenden Höhepunkt.

Foto: Laurence Griffiths / Getty Images
mas
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.