Olympia 2021 in Tokio Zeitplan, Termine, Sportarten

Der sportliche Höhepunkt des Jahres: In Tokio werden ab dem 23. Juli die Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Alle wichtigen Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.
Turn-Superstar Simone Biles

Turn-Superstar Simone Biles

Foto: Jeff Roberson / AP

Vom 23. Juli bis 8. August werden in Tokio die 32. Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Ursprünglich hätten sie bereits im vergangenen Jahr stattfinden sollen, doch die Coronapandemie zwang das IOC zu einer Verschiebung. Die japanische Hauptstadt ist nach 1964 zum zweiten Mal Olympia-Gastgeber, im finalen Bewerbungsverfahren setzte sich Tokio gegen Istanbul und Madrid durch. Insgesamt werden 339 Goldmedaillen vergeben. Erstmals auch in Baseball, Karate, Surfen, Sportklettern und Skateboard. Die Eröffnungsfeier findet am 23. Juli (13 Uhr) statt.

Olympische Sportarten auf einen Blick

  • Badminton

  • Baseball/Softball (NEU)

  • Basketball

  • Bogenschießen

  • Boxen

  • Fechten

  • Fußball

  • Gewichtheben

  • Golf

  • Handball

  • Hockey

  • Judo

  • Kanu

  • Karate (NEU)

  • Leichtathletik

  • Moderner Fünfkampf

  • Radsport

  • Reitsport

  • Ringen

  • Rudern

  • Rugby

  • Schießen

  • Schwimmen

  • Segeln

  • Skateboard (NEU)

  • Sportklettern (NEU)

  • Surfen (NEU)

  • Taekwando

  • Tennis

  • Tischtennis

  • Triathlon

  • Turnen

  • Volleyball

Zuschauer

Immer wieder gab es im Vorfeld der Spiele Proteste gegen die Austragung – ohne Erfolg. Trotz der angespannten Coronasituation in Japan hielten die Veranstalter am Termin fest. Zuschauer sind allerdings nicht zugelassen, auch ein Public Viewing im eigenen Land ist untersagt.

Olympia im TV

Wie gewohnt werden die öffentlich-rechtlichen Sender über die Sommerspiele berichten. ARD und ZDF übertragen in zwei Wochen mehr als hundert Stunden. Auf sportschau.de werden bis zu elf Livestreams verfügbar sein. Auch Eurosport zeigt ein umfangreiches Programm aus Tokio.

Zeitverschiebung

Japans Hauptstadt Tokio liegt in der Zeitzone Japan Standard Time (JST), im Sommer beträgt der Zeitunterschied zu Mitteleuropa +7 Stunden. Ein Großteil der Wettbewerbe wird in Deutschland damit am frühen Morgen stattfinden.

Klima

Im japanischen Sommer kann es mitunter sehr heiß werden. Die durchschnittliche Temperatur im Juli und August beträgt 31,1 Grad. Probleme dürfte den Athleten auch die hohe Luftfeuchtigkeit bereiten. Um Extrembedingungen zu vermeiden, wurden sowohl der Marathon als auch das Gehen ins kühlere Sapporo auf Hokkaido verlegt. Außerdem wurden die Startzeiten von Triathleten und Vielseitigkeitsreitern in die frühen Morgenstunden verschoben.

bam
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.