Winterspiele in Peking Sechs weitere Coronafälle im deutschen Olympiateam

Einen Tag vor der Eröffnungsfeier gibt es im deutschen Team bei den Winterspielen in Peking sechs weitere Coronafälle. Ob unter den Infizierten auch Athleten sind, teilte der Deutsche Olympische Sportbund zunächst nicht mit.
Olympia-Skipiste in Yanqing

Olympia-Skipiste in Yanqing

Foto: GEPA pictures/ Harald Steiner / imago images/GEPA pictures

Coronaausbruch im deutschen Olympiateam: Kurz vor der Eröffnungsfeier der Winterspiele in Peking sind sechs Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ob unter den Infizierten auch Athletinnen und Athleten sind, teilte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Donnerstag zunächst nicht mit.

Drei Teilmannschaften seien betroffen. Alle Infizierten seien symptomfrei und wurden zunächst vom Rest des Teams getrennt, hieß es seitens des DOSB. Alle Infektionen seien bei der Einreise am Donnerstag festgestellt worden. Weitere PCR-Tests zur Bestätigung werden durchgeführt. Davon hänge das weitere Vorgehen ab.

Am Mittwoch hatte es mit Eiskunstläufer Nolan Seegert einen ersten positiven Fall unter den deutschen Sportlern gegeben. Am 23. Januar war ein Betreuer positiv getestet worden.

Die Winterspiele werden am Freitag eröffnet und sollen nach 16 Wettkampftagen am 20. Februar enden.

ngo/dpa