Olympia-Qualifikation Deutsche Volleyballerinnen vorzeitig im Halbfinale

Belgien sei Dank: Durch die Niederlage des kroatischen Teams haben es die DVV-Frauen ins Halbfinale der Olympiaqualifikation geschafft. Ein Gruppenspiel steht noch aus.
Den deutschen Volleyballerinnen ist der Einzug in das Halbfinale nicht mehr zu nehmen.

Den deutschen Volleyballerinnen ist der Einzug in das Halbfinale nicht mehr zu nehmen.

Foto:

Jakub Piaseckij/ imago images/Newspix/ Cyfrasport

Bereits vor Abschluss der Vorrunde hat die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen das Halbfinale in der Olympiaqualifikation erreicht. Nach dem 3:1 der Belgierinnen gegen Kroatien am Donnerstag in Apeldoorn ist die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Sie bedeuten das Weiterkommen.

Der entscheidende Faktor hierfür ist die Zahl der Siege. Nur noch die Türkei oder Belgien, die am Freitag gegeneinander spielen, können neben Koslowskis Team auf zwei Erfolge kommen. Die DVV-Frauen hatten zum Auftakt die Türkei (3:1) bezwungen, und sich auch am Mittwoch gegen Belgien (ebenfalls 3:1) durchgesetzt.

Die Nationalspielerinnen können nun losgelöst in das Vorrundenfinale am Freitag (13:30 Uhr) gegen die sieglosen Kroatinnen gehen. Der Halbfinalgegner für Samstag steht allerdings noch nicht fest. Möglich ist ein Aufeinandertreffen mit Aserbaidschan, Polen, Bulgarien und der Niederlande. Bei dem Achterturnier löst nur der Turniergewinner das Ticket für die Sommerspiele in Tokio.

mas/dpa/sid
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.