Doppelter Schambeinbruch Olympiasiegerin Van Vleuten stürzt bei Paris-Roubaix-Premiere

Sie wollte »nur sicher in Ziel kommen«, dann rutschte Annemiek van Vleuten auf dem berüchtigten Kopfsteinpflaster des Radklassikers Paris-Roubaix aus. Damit ist die Saison 2021 für die Führende der World Tour beendet.
Annemiek Van Vleuten auf dem Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix

Annemiek Van Vleuten auf dem Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix

Foto:

Tim De Waele / Getty Images

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

sak/sid
Mehr lesen über