Bodycheck beim Pferderennen Jockey stößt Rivalen vom Pferd – 60 Tage gesperrt

Unschöne Szenen auf der Rennbahn: Jockey Christophe Soumillon verpasste einem Konkurrenten so einen heftigen Stoß, dass der zu Boden fiel und sich überschlug. Der Täter gibt sich reumütig.
Christophe Soumillon im Jahr 2019: »Ich habe es nicht absichtlich getan«

Christophe Soumillon im Jahr 2019: »Ich habe es nicht absichtlich getan«

Foto: Mike Egerton/ dpa

Star-Jockey Christophe Soumillon ist für 60 Tage gesperrt worden, weil er einen Konkurrenten bei einem Rennen vom Pferd gestoßen hat.

Bei dem Rennen am Freitag im französischen Saint-Cloud ritten Soumillon und der irische Reiter Rossa Ryan nebeneinander. Dann ist in Videos zu sehen, wie Soumillon seinem Konkurrenten einen Stoß verpasst. Ryan fällt vom Pferd und überschlägt sich auf dem Rasen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Später ist zu sehen, wie Ryan die Rennbahn selbstständig verlässt. Er sagte laut »Racing Post« : »Dem Pferd geht es gut, mir geht es gut. Das ist die Hauptsache.«

Soumillon bittet um Entschuldigung

Der Belgier Soumillon sagte zu dem Vorfall: »Ich habe es nicht absichtlich getan, damit er vom Pferd fällt. Ich habe nur versucht, meine Position zu halten.« Er zeigte sich einsichtig: »Ich wusste sofort, dass ich einen Fehler gemacht hatte, und ich bin furchtbar traurig über das, was passiert ist, denn ich hasse es, so etwas zu sehen.« Er entschuldige sich bei allen Betroffenen.

Die Organisation France Galop sprach gegen Soumillon eine Sperre von 60 Tagen aus, die ab dem 14. Oktober gelten soll. Dadurch wird er einige hochkarätige Rennen verpassen. Er habe volles Verständnis für die Reaktionen, sagte Soumillon. Nun sei es an ihm, »die Konsequenzen zu tragen«.

ptz
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.