Mit 22 Jahren Kalle Rovanperä ist der jüngste Rallye-Weltmeister der Geschichte

Der Finne Kalle Rovanperä hat den Rekord für den jüngsten WM-Titel unterboten – um fünf Jahre. Am letzten Etappentag in Neuseeland hatte er keine Mühe mehr, er baute seine Führung sogar noch locker aus.
Kalle Rovanperä löste mit 22 Jahren den bisherigen Rekordhalter Colin McRae ab

Kalle Rovanperä löste mit 22 Jahren den bisherigen Rekordhalter Colin McRae ab

Foto:

IMAGO/Nikos Katikis / IMAGO/PanoramiC

Kalle Rovanperä hat einen Tag nach seinem 22. Geburtstag die Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen. Damit ist der Finne der jüngste Weltmeister der Geschichte. Bei der Neuseeland-Rallye rund um Auckland hatte Rovanperä kaum Mühe. Auf der abschließenden Powerstage verteidigte der Toyota-Pilot mit seinem Beifahrer Jonne Halttunen nicht nur die Führung, sondern baute sie auch noch aus. Mit 34 Sekunden Vorsprung kam er vor dem bisherigen Weltmeister Sebastian Ogier (Frankreich/Toyota) ins Ziel.

Im Ziel fiel Rovanperä seinem Vater Harri in die Arme, der zwischen 1993 und 2006 ebenfalls in der Rallye-WM mitfuhr, selbst jedoch nur einmal, 2001 in Schweden, eine Etappe gewinnen konnte. »Was für ein Geburtstagswochenende«, sagte Rovanperä: »Der größte Dank geht natürlich an unser Team, das diese Rakete gebaut hat. Auch meinen Sponsoren, meiner Familie und meinen Freunden, die von Anfang an dabei waren.«

Trotz Strafe noch die Führung erobert

Bei der viertägigen Rallye in Neuseeland übernahm Rovanperä erst am zweiten Tag die Kontrolle. Der Abschnitt begann zwar ungünstig mit einer Fünf-Sekunden-Strafe wegen eines Regelverstoßes, allerdings erhielten seine Konkurrenten ähnliche Sanktionen. Auf einer fordernden Strecke über regennasse Schotterstraßen durch die Kaipara Hills nördlich von Auckland, ging Rovanperä in Führung. Die Führung vergrößerte er am Sonntag auch noch, sodass der WM-Titel sicher war.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Neuseeland war Rovanperä mit 53 Punkten Vorsprung auf Ott Tänak (Estland/Hyundai) in der WM-Wertung gekommen. Nun liegt er uneinholbar mit 64 Punkten vorn, bei zwei verbleibenden Wettbewerben in Spanien und Japan. In dieser Saison gewann Rovanperä sechs von 17 Etappen. Mit 22 Jahren brach er den Rekord des Schotten Colin McRae, der 1995 im Alter von 27 Jahren seinen ersten WM-Titel gewann.

mrk/sid/AP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.