Doping und Missbrauch im Reitsport Distanzreiter nach Tod eines Pferds für 20 Jahre gesperrt

Es ist die höchste Strafe, die das Gericht des Reitsport-Weltverbands bisher verhängte: Ein Distanzreiter muss sich für den Tod seines Pferdes verantworten. Das Tier brach sich ein Bein, nachdem es gedopt wurde.
Bei Distanzrennen legen Pferd und Reiter extreme Entfernungen zurück, wie hier während eines Wettkampfs über 160 Kilometer in Jordanien

Bei Distanzrennen legen Pferd und Reiter extreme Entfernungen zurück, wie hier während eines Wettkampfs über 160 Kilometer in Jordanien

Foto: 

Salah Malkawi/ Getty Images

ngo/sid