10.000 Meter Bekele verbessert eigenen Weltrekord

Über die 10.000 Meter gibt es einen neuen Weltrekord, der Inhaber der Bestmarke ist jedoch ein alter Bekannter. Olympiasieger Kenenisa Bekele konnte sich noch einmal steigern. Die Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa scheiterte hingegen bei ihrem Rekordversuch.


Läufer Bekele: Noch ein Weltrekord
REUTERS

Läufer Bekele: Noch ein Weltrekord

Brüssel - Der Äthiopier Bekele verbesserte heute Abend beim 5. Golden-League-Meeting in Brüssel seinen eigenen Weltrekord über 10.000 Meter um 2,78 Sekunden. Der 23-Jährige benötigte für die längste Stadionstrecke in der Leichtathletik 26:17,53 Minuten. Die alte Bestmarke (26:20,31) hatte Bekele am 8. Juni 2004 in Ostrau aufgestellt. Der Olympiasieger und zweimalige Weltmeister über 10.000 Meter erhielt für den neuen Weltrekord eine Prämie von 50.000 Euro. Für Bekele war es bereits die dritte Bestmarke, er hält mit 12:37,17 Minuten auch den Weltrekord über 5000 Meter.

Isinbajewa konnte in Brüssel hingegen keinen neuen Weltrekord aufstellen. Die Russin gewann zwar den Wettbewerb, musste sich aber mit 4,93 Metern begnügen. An der Weltrekordhöhe von 5,02 Metern war die 23-Jährige dreimal gescheitert. Bei der WM am 12. August in Helsinki hatte die Olympiasiegerin und Weltmeisterin ihren eigenen Weltrekord auf 5,01 Meter gesteigert.

Isinbajewas Landsfrau Tatjana Lebedewa benötigt nur noch einen Sieg zum Gewinn des Golden-League-Jackpots. Die Dreisprung-Olympiasiegerin war mit 14,94 Metern auch bei der vorletzten Station der Weltserie erfolgreich. Das letzte Meeting ist am 4. September in Berlin. Bei einem weiteren Erfolg sind der einzigen noch im Rennen befindlichen Athletin eine Million Dollar Prämie sicher.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.