Achilles' Ferse Stinken in der Plastikhülle

Unangenehmer Körpergeruch verschafft beim Bäcker Platz in der Warteschlange - Schuld daran ist häufig die Funktionskleidung. Achim Achilles und sein Team vermuten ein Duftgedächtnis der Plastikfasern. Außerdem warnt Achim vor der Brutalität eines Laktattests.

Stinktier mit Plastikflasche: Schweißgeruch durch Funktionskleidung
AP

Stinktier mit Plastikflasche: Schweißgeruch durch Funktionskleidung


Lieber Achim,
wenn man läuft, schwitzt man. Und wenn man dann nicht schnell duscht, wird der Duft, den man verbreitet, sehr unangenehm. Mir ist aufgefallen, dass diese Zeitspanne bei der Funktionskleidung extrem kurz ist und die Produktion der Duftwolke schon einsetzt, bevor man überhaupt richtig Schweiß produziert hat. Ganz anders als bei normaler Kleidung, wie zum Beispiel T-Shirts aus Baumwolle, die einiges vertragen und nach der Wäsche wieder frisch duften. Bei der Funktionskleidung habe ich den Eindruck, dass Waschen fast nutzlos ist. Schon der gemütliche Weg in Funktionskleidung zum fünf Minuten entfernten Bäcker lässt alle in der Verkaufsstube die Nase rümpfen. Muss man also teure Funktionskleidung nach zweimaligem Laufen und Waschen entsorgen, oder stelle ich mich bei der Wäsche dumm an?
Viele Grüße, Axel

Lieber Axel,
zuerst mal den Bäcker wechseln. Und dann die Marke der Funktionskleidung. Nicht alles aus Plastik funktioniert auch. Ich habe den Eindruck, dass Fasern bis Herstellungsjahr 2007 deutlich mehr muffen als die ganz neuen. Kann aber auch daran liegen, dass die Klamotten eine Art Duftgedächtnis haben und bestimmte Noten einfach immer wieder ausdünsten. Wir werden mal einen Experten konsultieren und das Ergebnis posten.
Deo-Gruß, Achim

Hallo Axel,
keinen Weichspüler verwenden, das kann der erste Fehler sein, weil die feinen Atmungsporen verstopft werden. Der zweite, den hast du aber schon halbwegs erwähnt: Wenn du mit dem Lauf fertig bist, schnellstmöglich Hemdwechsel. Je länger du im verschwitzten Hemd verweilst, desto schlimmer wird die Reaktion der Fasern. Ich bin zwar keine Faser und auch kein Faserhersteller, aber es scheint eine Memory-Funktion in der Funktionswäsche zu stecken. Vielleicht heißt sie auch deshalb Funktionswäsche. Weil oftmals eine Wäsche nicht reicht, wenn die Faser erstmal richtig Schweiß gerochen und am Körper langsame Trocknung erfahren hat. Ich befürworte den Trend, der Baumwolle zum Wiederaufstieg zu verhelfen. Es gibt immer mehr funktionale Wäsche mit Baumwollanteil. Sie trägt sich toll, wird nicht triefend nass, aber man kann sehen, dass man was getan hat. Auch nicht unwichtig, das Signal: Oh, schau, der hat sich angestrengt!
Viele Grüße, Klemmbrett-Karraß

Hallo Achim,
ich würde gerne wissen, ob man anhand eines Laktattests erkennen kann, welche Vitamine und Mineralstoffe dem Körper fehlen? Wenn nein, gibt es eine einfache Möglichkeit, dies herauszufinden?
Mit freundlichem Gruß, Kai

Lieber Kai,
kann man am Ölstand den Reifendruck eines Autos erkennen? Siehste.
Gruß, Achim Klugschnacker

Lieber Kai,
ein Laktattest hat mit der Bestimmung von Vitaminen und Mineralstoffen überhaupt nichts zu tun. Will man Mineralstoffe bestimmen, so ist das mit einer erweiterten Blutuntersuchung aber relativ einfach möglich. Bei gesunder Ernährung ist in aller Regel bei jedem Menschen eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen gewährleistet. Ein Laktattest gibt Auskunft über den Trainingszustand und hilft bei der Trainingsplanung.
Beste Grüße, Dirk Pajonk

Lieber Kai,
noch was: ein Laktat-Test ist überaus brutal, denn er liefert objektive Zahlen über deinen tatsächlichen Leistungsstand. Alle Erklärungsmodelle, die du dir zurecht gelegt hast und womöglich sogar glaubst, sind damit zum Teufel.
Besten Gruß, Achim

Guten Tag,
ich nehme schon seit Jahren Beloc Zok mite, also einen leichten Betablocker. Gelten für mich trotzdem die Werte für Maximalpuls und Pulszonen, oder muss ich da anders rechnen?
Mit freundlichen Grüßen, Andreas (Gluckerfix)

Lieber Andreas,
da musst du anders rechnen, da die Beta Blocker selbstverständlich die Pulsfrequenzen verändern. Aufschluss kann dabei ein Belastungs-EKG liefern, das von einem sportmedizinisch bewanderten Kardiologen beurteilt wird oder noch besser ein Laktattest, der dir deine optimale Trainingspulsfrequenz ermittelt.
Beste Grüße, Dirk Pajonk

Hallo Achim,
ich, 187 Zentimeter groß und106 Kilogramm schwer, muss aus medizinischer Sicht abnehmen. Deshalb trainiere ich jeden Tag mindestens eine halbe Stunde auf dem Heimtrainer. Durch die Einnahme von Betablockern steigt mein Puls nie über 98/100. Bringt das ganze Training trotzdem etwas? Wie kann ich konsequent abnehmen?
wolphy

Lieber wolphy,
natürlich bringt dein Training etwas. Lass dich nicht entmutigen. Richtig ist allerdings, dass der gewünschte Trainingseffekt durch die Einnahme von Betablockern eingeschränkt ist, da die Betablocker neben deinem Puls auch den Fettstoffwechsel beeinflussen. Es hilft alles nichts: Wenn du konsequent abnehmen willst, solltest du weiter Sport treiben und intensiv auf deine Ernährung achten, im Zweifelsfall auch mit professioneller Hilfe.
Beste Grüße, Dirk Pajonk

Lieber Wolphy,
dabei gilt vor allem, auf drei Punkte zu achten: Geduld, Geduld, Geduld. Wenn du 200 Gramm pro Woche verlierst (und das ist nicht wenig), kommst du im Jahr auf 10 Kilogramm. Dreimal eine halbe Stunde strampeln und dann eine Jumbo-Pizza zur Belohnung - das funktioniert leider nicht. Ich habe 20 Kilogramm in fünf Jahren geschafft.
Achim Bohnenstange



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.