Achilles' Ferse Tennis tut weh

Geht es nach Achims Laufexperten, sollten ambitionierte Marathonis zwei Dinge unbedingt vermeiden: Tennis spielen ist Gift für die beim Laufen dringend benötigten Gelenke. Unsitte Nummer zwei: Selbstüberschätzung. Damit hat Achim ja genügend Erfahrung.


Lieber Achim,

ich habe mir beim Tennis Probleme mit der Achillesferse zugezogen, vielleicht weil ich meine Einlagen vergessen habe. Anschließend habe die Achillessehne eine Woche lang eingerieben und dachte, das wär's. Aber am darauf folgenden Samstag kamen die Schmerzen wieder. Ich habe erstmal pausiert, war im Urlaub, bin gewandert und habe gedacht, das Problem wäre verschwunden. Aber bei jedem neuen Versuch, Tennis zu spielen, tat die Ferse wieder weh. Jetzt bin ich in Behandlung, habe aber den Eindruck, dass es nicht besser wird. Gibt es ein Geheimrezept? Ist zum Beispiel Wobenzym gut gegen die Entzündung?
Grüße, Günter

Tennis-Profi Haas: Belastungen für Extremitäten besonders hoch
AP

Tennis-Profi Haas: Belastungen für Extremitäten besonders hoch

Lieber Günter,
die Belastungen für die unteren Extremitäten sind beim Tennis durch die vielen Antritte und Abbremsbewegungen sehr hoch. Eine Reizung der Achillessehne hat dabei keine Chance zu heilen. Es wäre aber einen Versuch wert, mit dem geliebten Tennis zu brechen und als Lohn auf lange Sicht doch noch eine intakte Achillessehne zu bekommen. Wie lange das dauert und ob sie danach wieder zum schmerzfreien Tennisspielen in der Lage ist, "entscheidet" die Sehne selbst.
Viele Grüße, Jens Karraß


Lieber Achim,
vor mehr als zwei Jahren habe ich aufgehört zu rauchen, allerdings anschließend mehr als 15 Kilo zugenommen, die ich seither - auch aufgrund langer Bürostunden - nicht wieder losgeworden bin. Die zusätzlichen Pfunde verbunden mit sonstiger Bewegungsabstinenz führen zwischenzeitlich nicht gerade zu einem Leistungsplus, so dass mir ein guter Freund, der ebenfalls dem Tabak abgeschworen hat und seither begeisterter Läufer ist, nunmehr empfohlen hat, ebenfalls mit dem Laufen zu beginnen. Da ich die vergangenen Jahre kaum Sport getrieben habe, wäre es sehr hilfreich, wenn ich einige Tipps für einen Trainingplan der ersten Wochen sowie Hinweise, was ich beim Kauf von Laufschuhen beachten sollte, bekommen könnte.
Besten Dank im Voraus und Gruß, Stefan

Lieber Stefan,
der Anfang ist ganz leicht: Nimm irgendwelche Schuhe aus dem Schrank, suche Dir eine wenig bevölkerte Gegend und erwarte gar nichts. Gehe ein paar Minuten zügig, versuche zu traben, bis Du nicht mehr kannst, gehe wieder ein paar Schritte und das ganze im Wechsel eine gute halbe Stunde lang. Wenn Du Dir nicht zu blöd vorgekommen bist und womöglich sogar noch so etwas wie Freude empfunden hast, dann kannst Du über Weiterungen und größere Investitionen nachdenken. Fakt ist: Viele Anfänger scheitern an zu großen Erwartungen. Weder werden Deine Pfunde sofort purzeln, noch wirst Du nach drei Monaten einen Marathon laufen, auch wenn Gurus Dir das nahe legen wollen. Das Zauberwort heißt: Geduld! Das Ziel: 30 Minuten am Stück laufen können, später dann 60. Welche Schuhe Du dabei trägst, ist anfangs nicht so wichtig: Bist Du ein Knauser, kauf Dir welche für 12,99 Euro bei Feinkost Albrecht, bist Du ein Angeber, leiste Dir ein Paar mit Chip für 250 Euro. Schneller wirst Du davon aber nicht, höchstens häufiger ausgelacht. Wenn Du allerdings regelmäßiger trainierst, solltest Du Dir in absehbarer Zeit in einem Sportgeschäft vernünftige, auf Deinen Fuß abgestimmte Laufschuhe kaufen. Hilfreich sind auch Lauftreffs mit Trainerbetreuung.
Und jetzt lauf los, Gruß Achim


Lieber Achim,
leider bekomme ich immer ab Kilometer zehn bis fünfzehn schlimme Schmerzen rechts bzw. links an der Außenseite meiner Knie. Die konsultierten Ärzte raten mir vom Joggen ab. Ein Freund jedoch sprach jetzt von einem "Runner's Knee" und meinte, das Knie würde sich dran gewöhnen. Was tun? Ich würde gern irgendwann mal einen Marathon laufen, habe jetzt aber Angst.
Liebe Grüße, Christian

Lieber Christian,
erzählen Sie Ihrem Freund, dass Schmerzen immer auf eine Fehl- bzw. Überbelastung hinweisen. Wer Schmerzen ignoriert und weiter trainiert, riskiert eine schwere Verletzung. Bei belastungsbedingten Schmerzen kann das Training jedoch fortgesetzt werden, solange die Schmerzschwelle nicht erreicht wird. Anders gesagt: Wenn Sie nach zehn Kilometern Beschwerden haben, laufen Sie bitte nur neun. Wenn Sie jeden zweiten Tag laufen und dabei Beschwerden haben, laufen Sie einfach jeden dritten Tag. Achten Sie auch darauf, ein eingehendes Dehnungs- und Kräftigungsprogramm für die Oberschenkelmuskulatur durchzuführen, auch wenn Freund Achilles darüber spottet. Dadurch wird Ihr Knie besser geschützt und belastbarer.
Besten Gruß, Dr. Fernando Dimeo


Lieber Achim,
ich laufe seit drei Jahren jeden zweiten Morgen zwischen 30 und 40 Minuten - langsam, aber stetig. Kürzlich habe ich es mal mit längeren Läufen von 60 bis 100 Minuten versucht. Hinsichtlich der Kondition ist das auch kein Problem. Beim Laufen selbst fühle ich mich pudelwohl. Auch nach zwei Stunden ist noch alles okay. Aber dann bekomme ich rasende Kopfschmerzen und breche alles aus, was ich zu mir genommen habe. Ich bin völlig bleich und schlafe nur noch. Das hält ungefähr sechs bis acht Stunden an. Was mache ich falsch?
Danke, Ines

Liebe Ines,
das Problem ist aus der Ferne nicht lösbar. Der Zusammenhang zum Lauf scheint mir aber zu weit hergeholt, da Du ja über zwei Stunden danach völlig okay bist. Kann es sein, dass Du nicht genügend Nahrung zuführst nach dem Ausdauerlauf? Vor allem Zucker ist relativ wichtig nach einer starken Belastung. Als Therapie würde ich die Laufzeit langsamer steigern, also nicht 30 Minuten in der Woche und 100 am Wochenende, sondern 40 in der Woche und 60 am Sonntag. Wenn Du dann alles bei Dir behältst, versuchst Du das nächste Wochenende 70. Wenn das nicht hilft, solltest Du einen Arzt aufsuchen.
Viele Grüße, Jens Karraß

Mehr zum Thema


insgesamt 1475 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Paulizei, 11.04.2005
1. Thema gestorben?
Hallo liebe Laufsportfanatiker, Walker-Hasser oder -Anwälte, Spiegelleser oder sonstige Ehrgeizlinge! Hat diese herrliche Thema den Umzug ins neue Forum nicht überlebt oder seid Ihr in Woche 2 vor dem Olympus Marathon alle so intensiv im Lauftraining, dass keine Zeit mehr für weltliche Angelegenheiten wie das Internet bliebt? Es grüsst Euch Eure Startnummer 16781
seductive, 12.04.2005
2. Pillen-Anleitung
also, ich find ja den Beitrag von Achilles sehr lustig. Leider glauben echt viele Leute dran, dass das Zeug was hilft. Ich muss gestehen, einige Sachen muss ich auch nehmen, allerdings nach Anraten des Arztes. Dass Eisen stopft, hab ich selbst noch nie bemerkt. Magnesium gegen die Krämpfe - wenn ich das mal einige Wochen nicht nehme, weiß ich genau, dass ich beim Spitzentanz nach einigen Minuten wieder fiese Krämpfe in den Fußsohlen kriege, die mir schwerelose Drehungen und minutenlange Balance unmöglich machen. Vitamine etc. nehme ich mit der Nahrung genug auf, nur an Magnesium und Eisen fehlt es mir oft. dass die sich gegenseitig aufheben, ist klar. Zink gegen die Erkältung, das ist doch auch selbstverständlich. Man sollte nicht jedes Mittelchen verteufeln. Aber wahre Sportler greifen sowieso lieber zur altbekannten ACE-Mischung (Kenner wissen, was ich meine). Ob man dann evtl. weit vor der Zeit einen Herzkasperl kriegt und vielleicht mit 25 tot umfällt, ist ja egal - denn man trainiert ja effektiver...
Carmen Cienfuegos, 19.04.2005
3.
---Zitat von sysop--- Jogging, obwohl eine fast schon archaische Form des Fitnesstrainings, bleibt nach wie vor angesagt. Unser Kolumnist Achim Achilles ist ein Durchschnittssportler, aber einer mit Ambitionen. Er läuft, weil er will und muss. Er kämpft um Kondition und gegen die Bequemlichkeitsverfettung. Sind Sie auch ein "heimlicher Achim"? Wie halten Sie es mit dem Training? Joggen wie Achilles? Oder was ist Ihr Rezept gegen Bauch und Trägheit? ---Zitatende--- Dem Marathon Achim rate ich: Creme alle Koerperteile die wundlaufen oder heisslaufen koennen mit Calendula Babycreme ein. Lass die billige Vaseline weg. Keine Chemie oder Drogen schlucken. Doping ist fuer loser. Mental stark antreten. Hoer dir volle Lautstaerke per Headset die Musik: We are the Champions oder Like a rock oder Against the Wind etc. an. Harte Sohlen fressen (wie beim Auto) weniger Energie. Alles andere ist Gummizelleneffekt. Das Abrollen der Sohlen macht den Lauf weich, elegant und elastisch. Das kann man sich antrainieren. Viel Glueck und Willenstaerke.
robbatberlin 26.04.2005
4.
Find ich ja doch ganz schön schade, daß Achim so gelitten hat bei seinem ersten Marathon, daß er jetzt nie wieder will... Aber vielleicht legt sich dieser Wunsch ja wieder. Denn 4.20 ist ja keine schlechte Zeit fürs erste Mal! Das ist ausbaufähig! :)
Paulizei, 26.04.2005
5. Herzlichen Glückwunsch
---Zitat von robbatberlin--- Find ich ja doch ganz schön schade, daß Achim so gelitten hat bei seinem ersten Marathon, daß er jetzt nie wieder will... Aber vielleicht legt sich dieser Wunsch ja wieder. Denn 4.20 ist ja keine schlechte Zeit fürs erste Mal! Das ist ausbaufähig! :) ---Zitatende--- Ist doch normal, oder? Ich jedenfalls bin bisher zwar erst 2 Marathons gelaufen, falle danach aber offenbar immer in ein psychisches Loch. Spätestens bei Kilometer 30 kommt die Einsicht, wie schwachsinnig es ist, im dritten Jahrtausend noch 42km zu laufen. So schlimm sind die Benzinpreise nun auch wieder nicht. Nach Überschreiten der Ziellinie stand dann beide Male fest: Nie wieder! Wo ich letztes Mal noch in 48stündige Bewusstlosigkeit fiel, konnte ich diesmal nach einem langen heißen Bad wenigstens schon wieder ohne fremde Hilfe gehen, was mich zu dem Schluß wird, dass die körperlichen Konsequenzen von Mal zu Mal weniger schlimm ausfallen. Das psychische "Down" bleibt aber vermutlich. Sorgen würde ich mir an Achims Stelle nur machen, wenn er nicht von allein scharf drauf wird, seine eigene Bestzeit zu knacken, nachdem die Schmerzen erstmal verflogen sind... In dem Sinne :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.