Alpine Kombination Aamodt holt Allround-Gold

Zehn Jahre nach seiner ersten Goldmedaille hat der Norweger Kjetil-Andre Aaamodt am Mittwoch in Salt Lake den Sieg in der alpinen Kombination davongetragen.


Allrounder Aamodt während des Abfahrtslaufs
REUTERS

Allrounder Aamodt während des Abfahrtslaufs

Snowbasin - Der 30-jährige Aamodt ließ sich bei seinem Sieg von den heftigen Winden, die teilweise zu irregulären Verhältnissen am Mount Allen führten, nicht beeindrucken. Zehn Jahre nach seinem ersten Olympiasieg 1992 in Albertville (Super-G) holte der Norweger am Mittwoch sein zweites Gold.

Mit Platz eins in der Abfahrt auf der "Grizzly"-Strecke legte Aamodt den Grundstein zum Sieg und machte dann mit der viertbesten Zeit im Slalom auf der "Wildflower"-Piste alles klar. "Es ist ein großartiges Gefühl, nach zehn Jahren das zweite Gold zu gewinnen", sagte Aamodt im Zielraum: "Jetzt bin ich zwar schon 30 und ziemlich alt, aber ich fühle mich immer noch jung."

US-Boy Miller fährt noch in die Medaillenränge

In der Gesamtzeit von 3:17,56 Minuten gewann Aamodt überlegen vor dem von seinen Landsleuten an der Piste stürmisch umjubelten Bode Miller (USA/3:17,84), der im zweiten Slalom-Durchgang mit einem aggressiven Lauf noch in die Medaillenränge fuhr. Platz drei belegte der Österreicher Benjamin Raich (3:18,26), Aamodts Landsmann Lasse Kjus, Zweiter in der Spezialabfahrt, fiel noch auf den fünften Platz zurück. Deutsche Teilnehmer waren in der Kombination wie schon 1998 in Nagano nicht am Start.

Aamodt, der schon die zwei Weltcup-Kombinationen dieser Saison in Kitzbühel und Wengen für sich entschieden hatte, hatte die Abfahrt in 1:38,79 Minuten knapp vor Kjus (0,18 Sekunden zurück) und dem Italiener Patrick Staudacher (0,44) gewonnen.

Mit seinem Triumph in Snowbasin baute der Norweger seine Stellung als erfolgreichster Medaillensammler aller Zeiten aus. Für den fünfmaligen Weltmeister war es bereits die 16. Medaille bei einem Großereignis (WM und Olympia). Damit führt er in der ewigen Bestenliste knapp vor seinem Landsmann Kjus (14) und dem Luxemburger Marc Girardelli (13).



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.