Fotostrecke

America's Cup 2017: Was für ein Manöver!

Foto: CLIVE MASON/ AFP

America's Cup 2017 Neuseeland vor Gesamtsieg gegen die USA

Herausforderer Neuseeland hat auch den vierten Finaltag beim 35. America's Cup dominiert und könnte am Montag den Gesamtsieg einfahren. Die USA brauchen wie vor vier Jahren ein Wunder, um den Titel zu verteidigen.

Die Hoffnungen auf das nächste große Comeback von Oracle Team USA haben einen herben Dämpfer erlitten. Am vierten Finaltag beim 35. America's Cup vor der Küste Bermudas war die Crew um Skipper Jimmy Spithill chancenlos gegen Herausforderer Emirates Team Neuseeland. Die Kiwis bauten ihre Führung mit zwei klaren Siegen auf 6:1 aus und könnten am Montag (19 Uhr; Livestream und High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) den entscheidenden siebten Punkt einfahren.

Nachdem die US-Amerikaner am Samstag im sechsten Rennen ihren ersten Sieg gefeiert hatten, ging Team Oracle selbstbewusst in den vierten Tag. Doch Spithill verlor im siebten Rennen erneut schon den Start und musste das neuseeländische Boot um Skipper Peter Burling früh davonziehen lassen. Obwohl Oracle insgesamt deutlich schneller war als noch in der vergangenen Woche, zog Neuseeland auf der ersten Kreuz davon und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Fotostrecke

America's Cup 2017: Was für ein Manöver!

Foto: CLIVE MASON/ AFP

Das achte Rennen wurde schon in der Vorstartphase entschieden. Oracle war eigentlich in der besseren Position, doch Burling bewies einmal mehr seine Matchrace-Qualität, zog mit einem riskanten Manöver am US-Boot vorbei und ging mit fast 20 Sekunden Vorsprung über die Startlinie. Aus der Führungsposition zeigte Team Neuseeland ein fehlerfreies Rennen und kam mit 100 Prozent "Fly Time" ins Ziel. Der Hochgeschwindigkeitskatamaran "flog" also ausschließlich auf den Foils über die Strecke, ohne dass die Rümpfe das Wasser berührten.

Dem Herausforderer fehlt nur noch ein Sieg, um den ältesten Sportpokal der Welt, den "Auld Mug", zu gewinnen. Dieselbe Konstellation hatte es schon 2013 beim 34. America's Cup ebenfalls zwischen den USA und Neuseeland gegeben. Damals lag Team Oracle 1:8 zurück und gewann acht Rennen in Folge. Spithill, der damals schon als Skipper an Bord war, bezeichnete den 9:8-Sieg als "größtes Comeback der Sportgeschichte".

mmm/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.