America's Cup Historischer Sieg für deutsches Team

Durchbruch im vierten Anlauf: Das Segel-Syndikat Team Germany fuhr gegen das chinesische Boot den ersten deutschen Sieg in der America's-Cup-Geschichte heraus. Nun will die Crew um Skipper Jesper Bank gegen die schwedische Yacht nachlegen.


Hamburg - Gegen das Team China hatte das deutsche Boot keine Probleme und lag schon nach der ersten Wende mit 50 Sekunden in Führung. Bis zum Ziel bauten die Deutschen den Vorsprung auf 800 Meter aus. Damit erkämpfte sich die Crew um Bank die ersten beiden Punkte im Louis-Vuitton-Cup und holte den ersten Sieg eines deutschen Bootes in der über 150-jährigen Geschichte des America's Cup. Die ersten drei Rennen hatte Team Germany verloren. "Es fühlt sich gut an, einen Sieg im Louis-Vuitton-Cup zu holen. Es macht Spaß, mit so einem guten Boot deutliche Vorteil gegen die Chinesen zu ersegeln", sagte Bank.

Team Germany (r.): Dem chinesischen Boot das Heck gezeigt
REUTERS

Team Germany (r.): Dem chinesischen Boot das Heck gezeigt

Im zweiten Flight des Tages tritt Team Germany gegen die schwedische Victory Challenge an. Die Schweden kassierten zuvor eine Niederlage gegen BMW Oracle Racing, liegen mit sechs Zählern aber auf Platz vier in der Rangliste der Herausforderer. Deutschland hat drei Punkte auf dem Konto.

Für eine Überraschung sorgten die Lokalmatadore von Desafío Español, die sich gegen die italienische Crew von Mascalzone Latino durchsetzten. Auch die Südafrikaner von Shosholoza ließen erneut aufhorchen, als sie die Luna Rossa Challenge distanzierten. Einen Pflichtsieg fuhr Team New Zealand gegen die Franzosen von Areva Challenge ein.

bri



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.