NFL-Star Patriots trennen sich nach nur einem Spiel von Antonio Brown

Nach zahlreichen Skandalen hatte NFL-Spieler Antonio Brown vergangenen Sonntag sein Debüt für die New England Patriots gegeben, sein drittes Team in diesem Kalenderjahr. Auch dieses Kapitel ist nun beendet.

In seinem einzigen Spiel für die Patriots erzielte Brown einen Touchdown gegen die Miami Dolphins
Lynne Sladky/AP

In seinem einzigen Spiel für die Patriots erzielte Brown einen Touchdown gegen die Miami Dolphins


NFL-Superstar Antonio Brown ist nach nur einem Einsatz für die New England Patriots entlassen worden. Das teilte das Team mit. Man schätze die "harte Arbeit" der Beteiligten in den vergangenen elf Tagen, man halte es jedoch für das Beste, "eine andere Richtung einzuschlagen". Brown bedankte sich per Tweet bei dem Team.

Am Montag hatte die US-Fachzeitschrift "Sports Illustrated" von mehreren Fällen häuslicher Gewalt seitens des Footballstars berichtet. Unter anderem soll Brown demnach eine Künstlerin sexuell belästigt haben und ihr nach Veröffentlichung der Berichte in Textnachrichten gedroht haben - während bereits eine Untersuchung der NFL läuft, nachdem eine frühere Fitnesstrainerin Brown der Vergewaltigung beschuldigt hatte. Früher am Nachmittag hatte der Sportartikelhersteller "Nike" seine Zusammenarbeit mit dem NFL-Spieler beendet. Brown dementiert alle Vorwürfe.

Vor weniger als zwei Wochen war der Wide Receiver zum Titelverteidiger gewechselt und hatte am vergangenen Sonntag sein Debüt gegen die Miami Dolphins gegeben. Die Patriots waren Browns drittes Team in diesem Kalenderjahr, zuvor hatte er nach mehreren Streitereien mit dem Management der Oakland Raiders um seine Entlassung gebeten - und diesen Wunsch erfüllt bekommen.

mrk/Reuters



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nuramnoergeln 21.09.2019
1. Unschuldsvermutung?
Vergewaltigung ist ein schlimmes Verbrechen. Aber ich dachte es gilt auch in den USA gilt die Unschuldsvermutung und nicht das Mittelalter mit seiner Hexenjagd. Scheinbar reicht es heutezutage aus, das ein Mann von mehr als einer Frau beschuldigt wird und schon ist der Mann vernichtet. Egal ob ein Gericht die Anschuldigung untersucht hat und ein Urteil gefällt hat.
DorianH 21.09.2019
2.
Zitat von nuramnoergelnVergewaltigung ist ein schlimmes Verbrechen. Aber ich dachte es gilt auch in den USA gilt die Unschuldsvermutung und nicht das Mittelalter mit seiner Hexenjagd. Scheinbar reicht es heutezutage aus, das ein Mann von mehr als einer Frau beschuldigt wird und schon ist der Mann vernichtet. Egal ob ein Gericht die Anschuldigung untersucht hat und ein Urteil gefällt hat.
Hm....kurzes Vergnügen....... Woher wissen Sie denn, ob der Verein nicht mehr Informationen hat als wir hier? Oder haben Sie uns unbekannte Quellen? Dann immer raus damit, lassen Sie uns an Ihrem Wissen teilhaben.
ingo.adlung 21.09.2019
3. Spekulation...
... ist mühselig. Ohne weitere Informationen können wir weder die Vorwürfe noch den Grund für die schnelle Trennung beurteilen. Nachdem die Patriots ihn im Wissen um die Vorwürfe eingestellt hatten liegt es nicht zwingend nahe, dass sie ihn vorverurteilen ...
maric001 21.09.2019
4. Was für ein Zirkus...
Wie kann man sich nur in so kurzer Zeit vom Spitzenathleten zur Witzfigur entwickeln. Und der Hohn dabei: die waren alle Mal auf einem College, gelernt haben sie da wohl nichts.
M. Vikings 21.09.2019
5.
Zitat von ingo.adlung... ist mühselig. Ohne weitere Informationen können wir weder die Vorwürfe noch den Grund für die schnelle Trennung beurteilen. Nachdem die Patriots ihn im Wissen um die Vorwürfe eingestellt hatten liegt es nicht zwingend nahe, dass sie ihn vorverurteilen ...
Die Lage hat sich nach seiner Verpflichtung geändert. Erstens hat Britney Taylor erst nach seiner Verpflichtung eine Zivilklage eingereicht. Zweitens sind neue Vorwürfe von dritter Seite hinzu gekommen. Und drittens hat Belichik seine letzte Pressekonferenz abgebrochen, weil dort ausschließlich Fragen zu Brown kamen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.