Aufgabe auf der 13. Etappe Tyler Hamilton kann nicht mehr

Für Mitfavorit Tyler Hamilton ist 91. Tour de France vorzeitig beendet. Der 33 Jahre alte Amerikaner vom Schweizer Team Phonak ist am Samstag bei der 13. Etappe von Lannemezan zum Plateau de Beille entkräftet vom Rad gestiegen.


St. Flour - "Tyler hat sich von seinen Verletzungen beim Massensturz in Chartres nicht mehr erholt. Wir haben das in den vergangenen Tagen ein bisschen geheim gehalten, aber seine Situation hat sich nicht gebessert. Nur so war auch sein Zeitverlust in der ersten Pyrenäen-Etappe zu erklären", sagte Team-Manager Urs Freuler.

Beim Massensturz auf der fünften Etappe am 8. Juli hatte sich Hamilton schwere Prellungen am Rücken zugezogen. Der ehemalige Teamgefährte des fünfmaligen Tour-Siegers Lance Armstrong galt nach einem starken Frühjahr als einer der Anwärter auf den Gesamtsieg. Er war jedoch schon am Freitag beim Anstieg hinauf nach La Mongie ins Hintertreffen geraten. Die Tour beendete er als 20. im Gesamtklassement mit 9:46 Minuten Rückstand auf den führenden Franzosen Thomas Voeckler.

Für den Freiburger Fabian Wegmann vom Team Gerolsteiner war das Tour-Debüt 100 Kilometer nach dem Start in Lannemezan ebenso beendet. Wegmann war durch eine Erkältung gehandicapt und ist der dritte Ausfall der Gerolsteiner. Von insgesamt 15 gestarteten Deutschen sind noch 13 dabei. Als erster Deutscher hatte T-Mobile-Profi Matthias Kessler am vergangenen Donnerstag die Heimreise angetreten.

Auch der als Mitfavorit auf das Gelbe Trikot angetretene Russe Denis Mentschow sowie Euskatel-Profi Haimar Zubeldia (Spanien) und der Österreicher Gerrit Glomser (Saeco) sind auf der 13. Etappe ausgestiegen. Mentschow, Teamkollege des Erfurters Daniel Becke bei Illes Balears, musste nach 22 Kilometer der 13. Etappe aufgeben. Dem letztjährigen Gewinner des Weißen Trikots für den besten Nachwuchsfahrer machten Kniebeschwerden zu schaffen. Der spanische Rennstall ist nur noch mit sieben Fahrern vertreten, nachdem am Freitag Mikel Pradera (Spanien) ausgestiegen war.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.