Australian Open Die Baghdatis-Story geht weiter

Marcos Baghdatis bleibt die große Zugnummer in Melbourne. Der Zyprer ist nach seinem Sieg gegen David Nalbandian nun sogar ins Finale des Grand-Slam-Turniers vorgedrungen. Das Semifinale ähnelte dabei seinen bisherigen Spielen: Es war spannend und laut.


Zypriote Baghdatis: Erstmals im Finale eines Grand-Slam-Turniers
AFP

Zypriote Baghdatis: Erstmals im Finale eines Grand-Slam-Turniers

Melbourne - Baghdatis gewann gegen den argentinischen Masterscup-Champion Nalbandian nach 0:2-Satzrückstand noch 3:6, 5:7, 6:3, 6:4, 6:4 und zog damit erstmals ins Finale eines Grand-Slam-Turniers ein. Sein Gegner im Endspiel am Sonntag (9.30 Uhr MEZ) wird am Freitag zwischen dem Weltranglisten-Ersten Roger Federer (Schweiz) und Nicolas Kiefer aus Hannover ermittelt.

Baghdatis zeigte auch gegen Nalbandian eine enorme Energieleistung. Ständig angefeuert von seiner lautstarken Anhängerschaft, gewann er ein schon verloren geglaubtes Spiel und ließ sich dabei auch von einem 2:4-Rückstand im letzten Satz und einer zwanzigminütigen Regenpause im letzten Spiel nicht aufhalten. Mit einem Ass nutzte er seinen zweiten Matchball.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.