SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Januar 2006, 08:23 Uhr

Australian Open

Mauresmo verhindert belgisches Finale

Amelie Mauresmo ist Justin Henin-Hardenne ins Endspiel des Australian Open gefolgt. Nachdem sich die belgische Tennisspielerin gegen Maria Scharapowa durchgesetzt hatte, profitierte Weltmeisterin Mauresmo vom Pech einer Landsfrau Henin-Hardennes.

Melbourne - Mauresmo zog ins Finale des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres ein, nachdem ihre Gegnerin Kim Clijsters beim Stand von 5:7, 6:2, 3:2 mit dem rechten Fuß umknickte und trotz einer Behandlungspause die Partie nicht fortsetzen konnte. Die 22-jährige Clijsters übernimmt dennoch am Montag die Führung in der Weltrangliste von der US-Amerikanerin Lindsay Davenport.

Henin-Hardenne: Freude über Finaleinzug
REUTERS

Henin-Hardenne: Freude über Finaleinzug

Im direkten Vergleich der beiden Finalistinnen führt Henin-Hardenne mit 4:3. Masters-Cup-Gewinnerin Mauresmo erreichte erstmals seit den Australian Open 1999 das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers. Das ist in der gesamten Profi-Ära die längste Pause zwischen zwei Finalteilnahmen.

Henin-Hardenne verbesserte ihre Siegesserie in Melbourne auf 13 Matches. Die Belgierin hatte das Turnier 2004 gewonnen, konnte ihren Titel im Vorjahr aber wegen einer Verletzung nicht verteidigen. Sie klettert im WTA-Ranking durch ihre sechste Endspielteilnahme bei einem Grand Slam von acht auf fünf und wäre bei einem Sieg die Nummer vier.

Die 23-Jährige hat bis auf Wimbledon bereits jedes Major gewonnen, 2005 triumphierte sie in Paris. Das hochklassige Halbfinal-Match in Melbourne gegen die Russin Scharapowa gewann sie mit 4:6, 6:1, 6:4. Scharapowa wartet dagegen seit ihrem Wimbledonsieg 2004 auf eine zweite Endspielteilnahme bei einem der vier bedeutendsten Turniere.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung